„Neues“ Kinoerlebnis?

Anzeige

Im Moment geistern durch die (vornehmlich berlinerische) Presse Artikel über ein angeblich sensationell neues und in Deutschland einmaliges Kinoerlebnis: 5D. Zum Beispiel bezeichnet es die „Berliner Morgenpost“ als „Kinoerlebnis in 5D mit Sprühnebel und schwankenden Sitzen“ (siehe hier), die Schweizer Homepage „Zisch!“ als „Erlebniskino in Berlin mit Wind und Düften“ (siehe hier), die „Netzeitung“ als „Kino zum Riechen“ (siehe hier), außerdem berichten Seiten wie „meinberlin.de„, „Nachrichten.ch“ und etliche andere Seiten, die sich im Wortlaut nicht wesentlich unterscheiden, darüber.

Das ändert nichts an der Tatsache, dass das angeblich „in Deutschland einmalige“ Kinoerlebnis in 5D schon länger unter der Bezeichnung „4D-Kino“ im Europa-Park steht. Sogar zwei der im 5D-Kino gezeigten Filme scheinen identisch mit zweien vom Europa-Park zu sein. Die Beschreibung des einen Films mit Eisbären legt nahe, dass es sich um den Film handelt, der im Europa-Park unter dem Titel „Pandavision“ läuft, der andere ist „Haunted House“, der in Rust zur Halloween-Saison läuft.

Dass das eine Kino „4D“ und das andere „5D“ heißt, liegt an der Tatsache, dass der Europa-Park „anders rechnet“ wie der Kinobetreiber in Berlin, mehr zu bieten hat Berlin allerdings nicht. In dem Kino werden 3D-Filme gezeigt und zusätzliche Effekte wie Wassertropfen, Schnee, Wind, bewegende Sitze und Gerüche eingefügt. Der Europa-Park rechnet folgendermaßen: 3D-Film + Effekte = 4D. Bei dem 5D-Kino hat man die Effekte nochmals aufgeteilt: 3D + Effekte im Saal + Gerüche = 5D. Das ist alles.

Soweit ich die Meldungen richtig verstehe, werden in dem 5D-Kino nur die Spezialfilme gezeigt, im Gegensatz zum „Magic Cinema“ in Rust, wo Abends auch „normale“ Kinovorstellungen (derzeit aktuell: „King Kong“) stattfinden, allerdings die Saaleffekte mit eingebaut werden.

Merkwürdig finde ich persönlich in dem Zusammenhang die in manchen Meldungen von den Betreibern des 5D-Kinos gemachte Aussage, es handele sich um das erste (!) „Duftkino mit Bewegung“ in Deutschland. Gut, man kann in Rust die 4D-Filme nur sehen, wenn man den Park zu seinen Öffnungszeiten besucht, nichtsdestotrotz besteht das Kino schon seit einigen Jahren, nur eben nicht unter der Bezeichnung „5D“.

Was lernen wir daraus? Überschwängliche Pressemitteilungen immer mit genügend Abstand zur Sache lesen. Nehmen wir es mit Humor und einem Zitat aus einer bekannten Werbung für ein Schweizer Kräuterbonbon:

„Wer hat’s erfunden??“

🙂

Ein Gedanke zu „„Neues“ Kinoerlebnis?

  • 4. Januar 2006 um 11:48
    Permalink

    Ergänzung:
    Und bevor ich jetzt niedergemacht werde – der letzte Satz war ein Scherz. Nein, der Europa-Park hat das Kino nicht erfunden, in Europa gab es schon eins (Niederlande). In Deutschland aber nicht, da war der Europa-Park der erste Betreiber eines „Duftkinos mit Bewegung“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.