Große Entdecker-Wochen 2006 – oder „Jubel-Trubel-Anpfiff-Wochen“

Anzeige

So, kommen wir nun zum ersten Besuchseindruck – Bilder folgen im Verlauf der Saison. Für das WM-Jahr 2006 hat sich der Europa-Park ganz unter das Thema „Fussball“ gestellt. Na gut, nicht „ganz“, aber die FIFA Weltmeisterschaft im eigenen Land ist allgegenwärtig.

Arena of Football – Be a part of it!

Zum Thema Anglizismen in der deutschen Sprache im Allgemeinen und in der Werbung im Speziellen gibt es ein paar hübsche (und treffende!) Blogeinträge, und zwar hier, hier, hier und hier. Lesen Sie sich das mal durch und überlegen Sie sich dann, was wohl jemand, der des Englischen nicht so mächtig ist, aus dem Spruch „Be a part of it!“ macht? „Sei ein Pate davon“? Nein, „Sei ein Teil davon!“ ist die wörtliche, „Nimm daran teil!“ die sinngemäß bessere Übersetzung – oder vielleicht einfach nur „Mach mit!“.
Aber wobei soll man mitmachen? Die „Arena of Football“ ist in dem Gebäude, das bisher den Flugsimulator „Kamtschatka Airline Klub“ beherbergte (siehe hier). Der ganze Bereich ist sehr offen mit großen Glasfronten gehalten, es befindet sich die „Coca Cola Sportsbar“, die „Arena of Football“, der Fanshop und der „Walk of Fame“ (womit wir wieder bei den Anglizismen sind). Die „Arena of Football“ ist ein Autoscooter, dessen Fahrzeuge wie Fußballschuhe aussehen und bei dem zwei Mannschaften gegeneinander „Scooterfußball“ spielen. Der „Walk of Fame“ erzählt uns die Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaften, einschließlich des „Wunders von Bern“ mit einem alten Radio, in dem der berühmte Kommentar läuft: „Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen… Rahn schießt! Toooooor!…“ Im Fanshop werden die offiziellen Werbeartikel zur WM verkauft und in der „Sportsbar“ kann man sich kurz hinsetzen und was trinken. Die Tische der Bar sind dabei mit Souvenirs (Zeitungen, Klebebildalben) vergangener WMs ausgestattet und dekoriert.
Abgerundet wird das Bild dadurch, dass die Kuppel des Gebäudes wie ein riesiger Fußball gestaltet ist und damit mit der Verkleidung des Eurosat als „Größter Fussball der Welt“ korrespondiert. Schön thematisiert; bleibt allerdings abzuwarten, was daraus nach der WM wird. Weitere Kommentare von anderen Besuchern findet man in dieser Diskussion.

Portugal

Im Portugiesischen Themenbereich wurde das große Schiff, das im Wartebereich steht, nun so weit fertiggestellt. In seinem Innern findet man die Animatronic-Figur eines singenden Seemans, der sich sehr realistisch bewegt und andere Szenen aus der Seefahrt. Auch die Kamera, die das herabkommende Boot fotographiert, wurde in ihrer Position geändert, sie nimmt nun das ganze von vorne (statt wie vorher von der Seite) auf.

Italien

Das Restaurant im Italienischen Themenbereich hat einen Wintergarten bekommen, so dass nun Platz ist für mehr Gäste. In der Geisterbahn wurden einige Kleinigkeiten geändert, in einer der ersten Szenen ist eine Figur hinzugekommen, die ein Gesicht hat, das ihr aufprojiziert wird, was damit sehr echt wirkt. Im hinteren Teil wurden die singenden Steinköpfe etwas nach oben versetzt, so dass man sie früher und besser sieht. Die zwei Leichenfledderer, die ein Skelett davontragen, haben ihre Position auch verändert und so einer anderen Figur Platz gemacht, die gerade den Friedhof mit den singenden Steinköpfen betritt.

England

Neben der „Arena of Football“, die offensichtlich dem Englischen Themenbereich zugeschlagen wird, wurde hier noch etwas verändert: der Imbiss, der bisher nicht so ganz richtig dekoriert war, hat einen neuen Aufbau bekommen, dadurch wurde ein englisches Dorf mit einem Brunnen geschaffen. Auch das Globe Theater wurde dem Aussehen des Dorfes angepasst, war es bisher weiß, so ist es nun in der gleichen Farbe (beige?) wie die Fronten der Dorfhäuser. Im Lokal selbst wurde ein separater Raum im Stil eines Pubs mit Holzmöbeln, englischen Zeitungen und Destilliergeräten eingerichtet. Wieder mal sehr stimmungsvoll.

Österreich

Als kleine Attraktion wurde der „Silvretta Nova Wellenflieger“ in den Themenbereich eingebaut. Das Seerestaurant wurde um eine so genannte „Beisel“ erweitert. Im Bereich der Wildwasserbahn wurde der vordere Teil erneuert. Wo bisher grobe braune Felsen standen, wurde nun umdekoriert im Stil eines Aquädukts. Nächstes Jahr soll der Rest auch noch drankommen.

Abenteuerland

Der See im Abenteuerland ist mit Fontänen ausgestattet worden, die vom Ufer aus angesteuert werden können. Neben dem Anlegeplatz des Mississippi-Dampfers wurde ein weiteres Gebäude errichtet.

Griechenland

Der Anstellbereich von „Poseidon“ wurde verändert, außerdem wurden in „Fluch der Kassandra“ einige neue Effekte eingefügt.

Skandinavien

Die Boote vom „Fjord Rafting“ erhielten etwas Dekoration. Außerdem wurden die Spritzpistolen an der zweiten Brücke abmontiert und durch ein etwas breiteres Kaliber ersetzt: die Besucher, die an der Brücke stehen, können eine Fontäne auslösen, die auf die herankommenden Boote herunterfällt.

Shows

Das Kinder-Musical-Theater im Holländischen Themenbereich spielt diese Saison wieder „Pinocchio“, im Globe Theatre läuft „Shakespeare’s Traum – Wir spielen was Ihr wollt“, die Eisrevue hat den Titel „Joy and Happiness“, im Theatro dell’Arte gastiert „Marcel – Prince of Illusions“, die Euromaus-Show dieses Jahr heißt „Auf den Spuren der Entdecker“ und in der Arena sind noch immer die Gladiatoren zu Hause, sie zeigen „Spartacus – Eine Heldenstory“. Ein detaillierter Bericht folgt.

So viel mal für den ersten Eindruck. Vielleicht hat der eine oder andere Leser oder die eine oder andere Leserin ja einen Kommentar beizufügen?

Ed

Ich berichte über Neuigkeiten aus dem Europa-Park oder kündige auch Veranstaltungen an, damit Ihr die Möglichkeit habt, Euren Besuch im Park zu planen. Seit dessen Gründung arbeite ich außerdem noch am Blog der EXPEDITION R mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.