Luxuriös träumen im portugiesischen Kloster: 4-Sterne Superior Hotel „Santa Isabel“

Anzeige


Ruhe, Inspiration und Besinnung – wer nach einem abenteuerlichen Tag in Deutschlands größtem Freizeitpark neue Kräfte sammeln möchte, findet ab Juli 2007 Erholung und Entspannung im neuen 4-Sterne Superior Erlebnishotel Santa Isabel. Im Stil eines alten portugiesischen Klosters entsteht neben dem spanischen Hotel El Andaluz ein neues Hotel, welches jeglichen Komfort eines modernen 4-Sterne Hauses bietet. Ab heute können die Gäste leben wie Mönche und Nonnen – nur luxuriöser.

Urlaub im Kloster-Hotel – das bedeutet Entspannung in friedlicher Atmosphäre, um aufzuatmen fernab von Alltagsstress und Hektik. Hier können die Gäste eintauchen in eine andere Welt und das einmalige Ambiente auf sich wirken lassen. Die Zeiten unbeheizter, spartanischer Klosterzellen mit kaltem Wasser sind vorbei. Im neuen 4-Sterne Superior Hotel Santa Isabel des Europa-Park stehen Komfort und Wohlfühlerlebnis für die ganze Familie im Vordergrund.

Nicht nur die Zimmer versprechen einen erholsamen und unvergesslichen Urlaub. Klöster sind schon seit Jahrhunderten für ihre kulinarischen Genüsse bekannt: Und auch das „portugiesische Kloster“ in Deutschlands größtem Freizeitpark erlaubt einen Blick über die Klostermauern und in den Klosterkeller. Durch eine Glasscheibe in der Lobby können die Gäste in das Braustüble im Klosterkeller schauen. Natürlich kann dort auch das kräftige Klosterbier verkostet werden.
Das neue Hotel Santa Isabel bietet viel Platz für Veranstaltungen und Konferenzen, was der ansteigenden Nachfrage nachkommt. Bis zu 600 Personen können das Ambiente des Klosters für Tagungen, Begegnungen und Dialoge im großen Konferenzbereich im Erdgeschoss nutzen. Ob zur Unterstreichung einer firmenspezifischen Aussage, zur Produktpräsentation oder als Belohnung und Anreiz für Mitarbeiter.

Nicht nur gestresste Manager finden Entspannung im zentralen Kreuzgang. Hier kann das Motto „Ora et labora“ gelebt werden, um den Alltag hinter sich zu lassen und die Ruhe zu genießen. Eine willkommene Oase der Erholung bietet zudem die großzügig angelegte thematisierte Poollandschaft im Innenhof. Direkt daneben befindet sich ein kleiner Klostergarten mit vielen Kräutern und portugiesischen Blumen. Ein Klosterhof lädt zum Flanieren ein und verbindet das neue Hotel mit dem spanischen Hotel El Andaluz.
Das klösterliche Kleinod, die St. Jakobuskapelle, schafft eine außergewöhnliche und doch sehr harmonische Verbindung zwischen Freizeitpark und Kirche. Direkt über das Foyer des neuen Erlebnishotels für die Gäste zugänglich und an der Südseite des klösterlichen Gebäudes erbaut, lädt die Kapelle inmitten landestypischer Bau- und Malkunst ein, den Alltag abzustreifen und sich der Stille des Raumes ganz hinzugeben. Sakrale Elemente wie Heiligenfiguren und Reliefs an Decke und Wänden sowie die portugiesische Kachelkunst, die Azulejos, verleihen dem Raum eine wunderbar beruhigende Atmosphäre und laden zum Entspannen und Erholen ein.
Neben dem Pool im Innenhof verspricht das fünfte Obergeschoss Entspannung und Erholung auf höchstem Niveau. Im thematisierten Wellness- und Beautybereich können die Besucher nach einem aufregenden Tag in Deutschlands größtem Freizeitpark die Seele baumeln lassen. Die Saunalandschaft „Conspectus Gallia“ lädt mit dem Kräuterdampfbad „Verbena Nimbatus“ oder im Ruheraum unter dem gotischen Sternenhimmel zum Ausruhen uns Abschalten ein.
„Wenn es dir gut tut, dann komm!“ – die Worte von Franz von Assisi an Bruder Leo beschreiben das wohltuende Ambiente des Klosters und laden ein, den Alltagsstress in weite Ferne zu spülen.

Im Mittelalter durften die Mönche in einem mit Stroh ausgelegten Dormitorium schlafen – heute vereinen die Zimmer des „portugiesischen Klosters“ im Europa-Park Komfort und luxuriöse Einrichtung mit stilechtem Dekor und authentischen Details. Die Zimmer mit einer Größe von etwa 29m² sind trotz der aufwändigen Inneneinrichtung passend im klösterlich kargen Stil mit einem Hauch Luxus, beispielsweise einem Flachbildschirm, gehalten. Charakteristisch für die Zimmer ist die antike Ziegelwand, die den Schlaf- und Wohnbereich vom offen gehaltenen Waschbereich trennt. Dusche und WC sind ebenfalls separat gehalten. Typisch portugiesische Holzfensterläden, der alte Steinfußboden und das einfache aber sehr hochwertige Mobiliar vermitteln klösterliches Ambiente. Fresken von Engeln an den Wänden, ornamentale Bordüren sowie einfache Laternen und Wandlampen verleihen den Räumlichkeiten eine außergewöhnlich beruhigende und sehr behagliche Atmosphäre.

Ähnlich wie die Zimmer zieht sich der Stil des portugiesischen Klosters auch durch die 8 Suiten hindurch. Der separate Wohn- und Schlafbereich in den 50 – 65m² großen Suiten lädt ein zum entfalten und lässt den Komfort eines 4-Sterne Superior Hotels spüren. Alle Räumlichkeiten verfügen über Minibar, Safe und Internetanschluss und sind sehr hochwertig und einzigartig gestaltet. So zeichnen sich die Seefahrer-Suiten beispielsweise durch ausgesuchte Korbmöbel und eine seefahrertaugliche Ausstattung wie Koffer, Muschel- und Elefantenlampen sowie Landkarten aus. Azulejos, typisch portugiesische Wandfliesen, erzählen Geschichten zur Zeit der Seefahrer und Entdecker an den Wänden und verleihen den Räumen das so charakteristische portugiesische Flair. Ein sanftes Licht, das durch die mit schweren Stoffvorhängen behängten Fenster fällt und der alte Eichenfußboden geben dem Raum die gemütlich wohnliche Atmosphäre. Benannt wurden die Suiten nach den 4 ruhmreichen portugiesischen Seefahrern: „Fernando Magellan“, „Heinrich der Seefahrer“, „Vasco da Gama“ und „Pedro Álvares Cabral“.
Königlich klösterliches Ambiente finden Gäste in den Suiten „Königin Santa Isabel“, „König Manuel I“, „Prior“ und „Abtei“. Letztere sind durch eine Sakristei im Vorraum getrennt und können auch zusammen als eine bewohnt werden.

Einen wunderbar herrlichen Blick über einen Teil des Europa-Park erhalten Gäste in luftiger Höhe aus der Suite „Königin Santa Isabel“. Die handgezogenen und gefärbten Glaswaschtische darin verleihen schon nach dem Aufstehen einen höchst königlichen Komfort und lassen den Tag gut beginnen. Ein Bad in der frei stehenden Badewanne mit altem Boiler in der Suite „Abtei“ ist Luxus und Entspannung pur. Die mit besonderen Stoffen und typischen Accessoires individuell ausgestatteten Suiten bieten jeglichen Komfort eines modernen 4-Sterne Hauses. Hochwertige Möbel gemischt mit Antiquitäten und passend zum klösterlichen Design schmücken die Suiten. Das Zusammenspiel von Licht und Räumlichkeit lassen den Betrachter eine außergewöhnlich behagliche und freie Atmosphäre erleben.

In den familienfreundlichen, klimatisierten Zimmern im portugiesischen Design stehen den Übernachtungsgästen 290 Betten zur Verfügung. Das Hotel Santa Isabel soll damit der hohen Auslastung der drei bereits bestehenden Hotels des Europa-Park und dem durch den Flugplatz Lahr zu erwartenden Anstieg der internationalen Gäste Rechnung tragen.

Der größte saisonale Freizeitpark der Welt schafft damit etwa 80 neue Arbeitsplätze. Darüber hinaus wird durch die Aufträge an Zulieferer und Handwerker die heimische mittelständische Wirtschaft gestärkt.

Die „Santa Isabel Story“ gibt es als iPod-Video im Download-Bereich der Webseite des Parks, außerdem gibt es hier eine Bildergalerie von der offiziellen Pressekonferenz anlässlich der Hotel-Eröffnung.

Einige Details über das neue Hotel:

Struktur

5 Stockwerke: ca. 20 m Gebäudehöhe
mit 25.399 m³ Bruttorauminhalt
6.539 m² Netto Nutzfläche

Zimmerstrukturen

4-Bettzimmer: 54 Stück
6-Bettzimmer: 4 Stück
Suiten: 8 Stück

Insgesamt 290 Betten

Nutzungen

Schwimmbecken: Außenbecken mit ca. 200 m² Fläche

EG:
2 Konferenzräume für bis zu 600 Personen:
„Refectorium“ mit ca. 120 m² Fläche
„Convento“ mit ca. 350 m² Fläche, unterteilt in die Räume „Biblioteca Magellan“ und „Biblioteca Vasco da Gama“, auch getrennt nutzbar
Großzügiges Foyer mit Übergang zum Hotel El Andaluz sowie Zugang zur St. Jakobuskapelle (für Hochzeiten, Taufen und Feste nutzbar)
Klostergarten mit 100 Sitzplätzen, Olivengarten mit Löwenspringbrunnen und 300 Jahre alten Olivenbäumen

1. – 4. OG:
klimatisierte Hotelzimmer

5. OG:
Wellnessbereich; Treatments

UG: Altes Braustüble mit 50 Sitzplätzen

Allgemeines

Arbeitsplätze: ca. 80 neue Arbeitsplätze (inklusive Sonderveranstaltungen)
Insgesamt 400 Mitarbeiter am Bau beteiligt
Aufträge beim Bau in der Regel in die Region vergeben

Gebäudetechnik

Beheizung und Kühlung: über eine elektromotorische Wärme-pumpe, die sehr energieeffizient arbeitet und 40% des Energiebedarfs im Hotel deckt

CO2 – Einsparung pro Jahr: 310 t

Heizleistung: 428 kW

Kühlleistung: 327 kW

Geräte-Leistungsaufnahme: 105 kW

Gebucht werden kann der Aufenthalt im neuen Hotel im Reisebüro, telefonisch (+49 (0) 1805/ 868620, Kosten 0,14 EUR/min.) oder im Internet unter http://resort.europapark.de.

Bild und Bericht: (c) by Europa-Park
Eigener Bericht mit Bildern folgt!

Ed

Ich berichte über Neuigkeiten aus dem Europa-Park oder kündige auch Veranstaltungen an, damit Ihr die Möglichkeit habt, Euren Besuch im Park zu planen. Seit dessen Gründung arbeite ich außerdem noch am Blog der EXPEDITION R mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.