La dolce Vita im Europa-Park: Italienische Nacht auf der Piazza des Hotels Colosseo

Anzeige

Am heutigen Samstag, den 25.08.07 ist es soweit: die Italienische Nacht im Europa-Park wird auf der Piazza Roma des 4-Sterne Erlebnishotels Colosseo unter dem Motto „Pasta e Orchestra“ eröffnet. Ab 21.00 Uhr werden zauberhafte Klänge zweier Starsolisten und des bekannten Minsk Orchestra auf der Piazza erklingen. Klassische Musik, gepaart mit kulinarischen Köstlichkeiten, lassen die Gäste den Genuss Italiens mit allen Sinnen in stimmungsvollem Ambiente erleben. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Italien mitten in Südbaden. Umgeben von stimmungsvoller Musik und herrlichem Ambiente bringt italienisches Flair die Gäste auf der Piazza des Hotels Colosseo in Urlaubsstimmung. Italien-Begeisterte kommen an diesem Abend voll auf Ihre Kosten: mit einem Ohrenschmaus aus klassisch-italienischer Musik sowie mit einem Gaumenschmaus aus italienischen Pasta-Köstlichkeiten, die rund um die Piazza angeboten werden.
Unter der künstlerischen Leitung von Wilhelm Keitel wird das 1994 gegründete Minsk Orchestra gemeinsam mit den beiden Starsolisten Isolde Daum und Patrizio Saudelli Besucher mit Ouvertüren und Arien beliebter Opern begeistern, unter anderem aus „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart, „La Forza del Destino“ von Guiseppe Verdi und „L’Italiana in Algeri“ von Gioacchino Rossini. Mit meisterhaften Stimmen aus den Kehlen der erfolgreichen Solisten finden die Werke großer Komponisten stilvoll und in angenehm lockerer Atmosphäre entsprechende Anerkennung, wenn die Klänge einzeln oder im Duett gesungen in den nächtlichen Musikhimmel über der Piazza empor steigen. Umrahmt wird das musikalisch-kulinarische Programm vom Ballett des Europa-Park und Künstlern, die mit prunkvollen Masken und schönen venezianischen Kostümen italienische Lebensfreude verkörpern.

Pressemitteilung: (c) by Europa-Park

Ed

Ich berichte über Neuigkeiten aus dem Europa-Park oder kündige auch Veranstaltungen an, damit Ihr die Möglichkeit habt, Euren Besuch im Park zu planen. Seit dessen Gründung arbeite ich außerdem noch am Blog der EXPEDITION R mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.