ABENTEUER ATLANTIS: Hohe Punktzahl ohne Bahnstopp

Anzeige

ABENTEUER ATLANTIS: Hohe Punktzahl

Vor ein paar Einträgen habe ich mir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie man wohl bei ABENTEUER ATLANTIS eine hohe Punktzahl erlangt. Damals war mir das gelungen, weil die Bahn stehengeblieben war, während ich gefahren bin. Glücklicherweise stand ich in der Nähe eines roten Punktes, was mir sehr geholfen hat.
Jetzt jedoch ist mir das nochmals gelungen, wie man auf dem Bild oben sehen kann. „40/r“ ist meine Punktzahl mit 823.860. Und diesmal ist die Bahn nicht stehengeblieben. Was kann ich dazu sagen? Also, wie man sieht, bin ich allein gefahren (deswegen hat der Platz „40/l“ keine Punkte, da saß niemand). Rechtshänder sollten die Laserharpune in die rechte Hand nehmen, denn sie brauchen Treffsicherheit und Kraft, und mit der Linken den Steuerknüppel. Der wird benötigt, damit man das U-Boot immer in die passende Position bewegen kann. Und dann gibt es nur noch eins: sobald ein roter Punkt in Sicht kommt, draufhalten! Dazwischen, wenn es keine roten Punkte gibt, auch mal ein paar andere abschießen, denn wie es so schön heißt, „Kleinvieh macht auch Mist“. Und „draufhalten“, das heißt, so schnell wie möglich schießen. Hinterher tut einem zwar die Hand weh, aber dafür hat man das Erfolgserlebnis, unter den Besten des Tages zu erscheinen.

Stellt sich nur noch die Frage: Wo sind rote Punkte? Ja, das würde man wohl gerne wissen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.