GZSZ-Star mit Schulklasse von „Be Smart – Don’t Start“ unterwegs: Mit Josie Schmidt in den Europa-Park

Anzeige

Bonn/Rust (jft) – Mehr als 200 Schulklassen hatten sich an einem Aufruf der Deutschen Krebshilfe zum diesjährigen Welt-Nichtrauchertag am 31. Mai 2007 beteiligt: Im Rahmen des schulischen Programms zum Nichtrauchen „Be Smart – Don’t Start“ sollten die Schüler das diesjährige Kampagnenplakat zum Welt-Nichtrauchertag gestalten. Die Jury kürte den Entwurf der Klasse R 8a der Katholischen Freien Realschule in Ravensburg zum Siegermotiv. Der Preis: Die Klasse macht am heutigen 24. September 2007 einen Ausflug in den Europa-Park in Rust mit Josie Schmidt von „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ (RTL).

„Wir sind sehr gespannt auf diesen Tag“, so Walter Kibler, Kunstlehrer der Gewinnerklasse. „Es ist schon etwas besonderes, wenn ein bekannter Fernsehstar extra nach Rust kommt, um den Schülern auf diese Art für ihr künstlerisches Engagement zum Welt-Nichtrauchertag zu danken.“ Auch Josie Schmidt freut sich auf den Besuch im Europa-Park: „Ich bin Nichtraucherin aus Überzeugung. Daher finde ich es sehr gut, wenn sich Schüler für ein rauchfreies Leben einsetzen.“

Zum kommenden Welt-Nichtrauchertag werden die Schulklassen im Rahmen von „Be Smart – Don’t Start“ erneut die Gelegenheit haben, sich mit kreativen Beiträgen für ein Kampagnenplakat einzubringen. Dabei können sie erneut einen Ausflug mit einer prominenten Persönlichkeit gewinnen. Weitere Informationen dazu werden Anfang 2008 über die Wettbewerbs-Zentrale von „Be Smart – Don’t Start“ bekannt gegeben. Interessierte Schulklassen können sich schon jetzt für „Be Smart – Don’t Start“ im Schuljahr 2007/2008 anmelden. Der 11. Wettbewerb startet am 12. November 2007 und endet am 24. April 2008.

Der Wettbewerb zum Nichtrauchen „Be Smart – Don’t Start“ wird gefördert durch die Deutsche Krebshilfe, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die AOK Rheinland/Hamburg, Westfalen-Lippe und Baden-Württemberg, die Europäische Kommission, die Deutsche Herzstiftung und die Deutsche Lungenstiftung sowie durch weitere öffentliche und private Institutionen.

Informationen zu „Be Smart – Don’t Start“ erhalten Interessierte beim Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung, Düsternbrooker Weg 2, 24105 Kiel, Telefon: 0431/5702944, Fax: 0431/5702929, E-Mail:
besmart@ift-nord.de, Internet: www.besmart.info.

Informationen: „Be Smart – Don’t Start“
Der Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ ist ein Nichtraucher-Programm für Schüler der sechsten bis achten Klassen. Viele Jugendliche beginnen in diesem Alter mit dem Rauchen zu experimentieren. Die Regeln des Wettbewerbs sind einfach: Mindestens 90 Prozent der Schüler einer Klasse entscheiden sich dafür, am Wettbewerb teilzunehmen. Die teilnehmenden Klassen verpflichten sich, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen. Wenn mehr als zehn Prozent der Schüler einer Klasse rauchen, scheidet die Klasse aus dem Wettbewerb aus. Die Schulklassen, die ein halbes Jahr lang rauchfrei waren, nehmen an einer Lotterie teil, bei der Geld- und Sachpreise verlost werden. Das Ziel des Wettbewerbs ist es, den ersten Griff zur Zigarette zu verhindern. „Be Smart – Don’t Start“ ist in der Prävention des Rauchens ein wesentlicher Bestandteil der modernen Gesundheitserziehung und -förderung an Schulen.

Pressemitteilung: (c) by Europa-Park

Ed

Ich berichte über Neuigkeiten aus dem Europa-Park oder kündige auch Veranstaltungen an, damit Ihr die Möglichkeit habt, Euren Besuch im Park zu planen. Seit dessen Gründung arbeite ich außerdem noch am Blog der EXPEDITION R mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.