Zauberhafter Winterspaß im Europa-Park 2007

Anzeige

Eingeschneites Haus


Ab sofort bis zum 6. Januar 2008 verwandelt sich Deutschlands größter Freizeitpark wieder in eine magische Winterwunderwelt und lockt während den „Zauberhaften Winterwochen“ mit festlicher Dekoration, spektakulären Winterattraktionen und einem faszinierenden Showprogramm. Den Auftakt zur Wintersaison bildet auch in diesem Jahr wieder das große Weihnachtsmanntreffen, bei dem für alle Weihnachtsmänner ein ermäßigter Eintrittspreis gilt – der Erlös der Veranstaltung dient einem guten Zweck. Erstmals wird während der diesjährigen Wintersaison eine faszinierende Ausstellung des weltberühmten Malers Marc Chagall in der Mercedes-Benz-Hall präsentiert.

Nach einer kurzen Pause öffnet der Europa-Park Anfang Dezember wieder seine Tore und präsentiert bis zum 6. Januar 2008 bereits zum siebten Mal die „Zauberhaften Winterwochen“. Zum Saisonstart der „Zauberhaften Winterwochen“ kamen 2.520 Weihnachtsmänner zum großen Weihnachtsmanntreffen. Alle Besucher, die am Samstag, 1. Dezember im vollständigen Weihnachtsmann-Outfit –mit roter Mütze, Mantel und Bart – in den Europa-Park kamen, konnten den Europa-Park zu einem stark ermäßigten Eintrittspreis erleben und gleichzeitig etwas Gutes tun: Der Erlös des diesjährigen Weihnachtsmanntreffens geht an den gemeinnützigen Verein „Kinderherzen retten e.V.“, der es sich zur Aufgabe macht, herzkranke Kinder aus der Dritten Welt, die ohne eine Operation keine Überlebenschance hätten, nach Freiburg zu bringen und sie dort zu operieren.

Auch während der Winterzeit erwartet die Besucher in Deutschlands größtem Freizeitpark ein einzigartiges Angebot an Attraktionen und Shows für alle Altersklassen. Ob eine rasante Fahrt auf der Achterbahn Euro-Mir, eine Reise zum winterlichen Sternenhimmel im Eurosat oder eine gemütliche Fahrt gemeinsam mit den Kindern in der Schlittenfahrt Schneeflöckchen – dieser Winter lässt keine Wünsche offen! Darüber hinaus locken viele zusätzliche Angebote in der winterlich dekorierten Parklandschaft: rasant mit Snow Tubes über eine Schneerampe schlittern, auf Kinder-Skibobs zackig um die Ecken zischen oder auf der großen Eislauffläche schwungvolle Pirouetten drehen.
Zwischendurch bietet die Eisbar „Glaciar“ eine eiskalte Abkühlung in frostigem Ambiente – bei minus 11° C wird im Europa-Park auch ein Drink in Spanien zu einem eisgekühlten Erlebnis! All diejenigen, die eher auf der Suche nach Skipisten-Atmosphäre sind, sollten einen Abstecher in die Arena of Football machen, die während der Winterzeit in eine gemütliche Après Ski Bar verwandelt wird.

Rund 2.000 festlich geschmückte Tannenbäume, strahlende Lichterketten und gemütliche Lagerfeuer machen den Besuch der „Zauberhaften Winterwochen“ zu einem Highlight während der Winterzeit. Darüber hinaus sorgen weihnachtliche Angebote wie Weihnachtspyramide, Riesen-Adventskalender und Krippenausstellung für eine festliche Atmosphäre.
Im „Postamt Himmelspforte“ stehen auch dieses Jahr wieder die großen Wünsche der kleinsten Besucher an allererster Stelle und der Weihnachtsmarkt in der Deutschen Allee lockt in diesem Jahr mit noch mehr winterlich geschmückten Ständen. Im Magic Cinema 4D kommen große und kleine Fans von Weihnachtsfilmen voll auf ihre Kosten: Exklusiv wird in der Wintersaison 2007/2008 erstmals in Europa der Kino-Hit „Polarexpress“ als Kurzversion präsentiert. Ausgeklügelte Spezialeffekte lassen die Zuschauer dabei direkt in die glitzernde Winterlandschaft, die der Polarexpress auf seiner abenteuerlichen Reise zum Nordpol durchfährt, eintauchen. Direkt nebenan wartet ein weiteres Highlight für die jüngsten Gäste: In der großen „Winterwunderwelt“ sorgen eine Kinderbäckerei, Kinderschminken und viele weitere Abenteuerangebote für strahlende Kinderaugen. All diejenigen Kinder, die gerne einmal das Skifahren ausprobieren möchten, können in der Kinderskischule, die während der gesamten Winteröffnung von der Skischule Thoma präsentiert wird, ihr erstes Skiabenteuer erleben.
Neu: In diesem Jahr können Kunstliebhaber in der Mercedes-Benz-Hall die eigens für den Europa-Park konzipierte Ausstellung „Marc Chagall – Die Magie des Zirkus“ besuchen. Das Besondere dabei ist, dass die meisten Arbeiten direkt als Leihgaben aus dem Besitz der Familie Chagall stammen. Unter anderem werden 38 Original-Lithografien aus dem Band „Der Zirkus“ (1967), ein Text von Marc Chagall, rund 20 Lithografien aus der Zeit von 1956 bis 1979 sowie zwei wertvolle Tapisserien gezeigt.

Zirkus-Revue

Und auch mit seinem erstklassigen Winter-Showprogramm vermittelt der Europa-Park die Magie des Zirkus: Im original Zirkuszelt auf dem Festivalgelände erwartet die Besucher die spektakuläre Zirkus-Revue „Weihnachten in aller Welt“ mit vielen „tierischen“ und akrobatischen Showeinlagen. In der Eisshow „Wonderland on Ice“ präsentieren internationale Eiskunstläufer beeindruckende Pirouetten und Eisakrobatik auf höchstem Niveau, während im Globe-Theater Uncle Scrooge die Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise nimmt. Die kleinsten Besucher dürfen sich diesen Winter auf das Kindermusical „Als der Weihnachtsmann streikte“ und auf die lustige Euromaus-Show „Der Glasperlenzauber“ freuen.

Globe Theater: Scrooge

Den krönenden Abschluss eines winterlichen Tages im Europa-Park bildet auch in diesem Jahr wieder der „Magische Lichterzauber“, der den Europa-Park-See in glanzvoller Illumination erstrahlen lässt. Direkt im Anschluss schlängelt sich die mit tausenden von Lichtern geschmückte Lichterparade durch die abendliche Parklandschaft. Und für all diejenigen, die gar nicht genug von der winterlichen Pracht bekommen können, bieten die vier 4-Sterne Erlebnishotels „Santa Isabel“, „Colosseo“, „El Andaluz“ und „Castillo Alcazar“ traumhafte Übernachtungen in stimmungsvoll dekoriertem weihnachtlichen Ambiente.

Magischer Lichterzauber

In die faszinierende Welt der vier Elemente entführte die Dinner-Show „Cirque d’Europe“ rund 350 geladene Gäste schon am vergangenen Freitag, den 30. November 2007. Bereits zum fünften Mal fand kurz vor Beginn der Winteröffnung des Europa-Park eine Benefizgala zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. statt. Ein ganz besonderer Augenschmaus war in diesem Jahr die Vernissage der Chagall-Ausstellung „Die Magie des Zirkus“, bei der auch die Enkelin von Marc Chagall, Meret Meyer, anwesend war. Insgesamt kam bei dem exklusiven theatro-kulinarischen Abend ein Spendenerlös von über 130.000 Euro zusammen.

Der Gala-Abend begann für die Gäste in der Mercedes-Benz-Hall, wo die Enkelin des berühmten Malers Marc Chagall, Meret Meyer, die Gäste zur Vernissage der exklusiven Ausstellung „Die Magie des Zirkus“ begrüßte, die während der gesamten Winteröffnung im Europa-Park präsentiert wird. Die Chagall-Enkelin zeigte jedoch nicht nur künstlerisches, sondern auch soziales Engagement: Mit den Worten „In der Hoffnung, dass viele akrobatische Höhenflüge für die Kinder möglich werden!“ überreichte sie dem Förderverein für krebskranke Kinder die original Lithografie „Der kleine Akrobat“(1978) von Marc Chagall. Mit diesem Bild sollen weitere Spenden generiert werden.

Im Anschluss an die Vernissage erlebten die Gala-Gäste, darunter Prominente wie Karlheinz Kögel, Alexandra Kamp, Kultusminister Helmut Rau, Thomas M. Stein, Berti Vogts, Judy Weiß, Ursula Cantieni, Walter Scholz und Olaf Malolepski ein besonderes Spektakel mit sinnlichen Genüssen, erlesenen Gaumenfreuden und Akrobatik der Spitzenklasse. Die internationale Show-Equipe der Dinner-Show entführte die Gäste mit viel Witz und Esprit auf eine Reise durch die vier Elemente. Wasser, Erde, Luft und Feuer spiegelten sich aber auch in dem 4-Sterne Galamenü wider, welches vom französischen Sternekoch Emile Jung kreiert wurde.

Im Rahmen der diesjährigen Benefizgala wurde Wolfgang L. Obleser für seine besonderen Dienste mit der Ehrenmitgliedschaft des Kuratoriums zur Unterstützung der Wissenschaft und Forschung geehrt. Gemeinsam mit dem Oberkircher Fernsehproduzenten Werner Kimmig engagiert er sich bereits seit vielen Jahren für krebskranke Kinder.

Als Vorsitzender des Kuratoriums des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. ist Werner Kimmig seit vielen Jahren darum bemüht, Spendengelder für die Kinderkrebsstation des Universitätsklinikums Freiburg zu generieren. Mit dem Europa-Park konnte sowohl ein idealer Veranstaltungsort für die Benefizgala als auch ein sozial engagierter Partner gefunden werden, denn zusätzlich zur Benefizgala zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder werden jedes Jahr zahlreiche weitere Charity-Aktionen in Deutschlands größtem Freizeitpark durchgeführt.

Die „Zauberhaften Winterwochen“ locken mit einem günstigeren Eintrittspreis von 25,- € für Erwachsene sowie 22,- € für Kinder. Ein nachmittäglicher Streifzug durch die winterliche Parklandschaft ist mit einem speziellen Abendticket möglich. Das Abendticket ab 16.00 Uhr ist zum Preis von 13,- € für Erwachsene und 11,- € für Kinder erhältlich. Öffnungszeiten im Winter: 1. Dezember 2007 bis 6. Januar 2008 (außer 24./25. Dezember), täglich von 11 bis 19 Uhr. Weitere Informationen unter www.europapark.de oder über die Info-Hotline 01805 / 77 66 88 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, evtl. abweichende Mobilfunkpreise).

Wer die Kinderkrebsstation des Universitätsklinikums Freiburg unterstützen möchte kann Spenden gerne auf folgende Konten überweisen:

Sparkasse Offenburg
Kto: 6084842, BLZ: 66450050

Volksbank Offenburg
Kto.: 50558800, BLZ: 66490000

Weitere Informationen zum Förderverein für krebskranke Kinder e. V. unter www.helfen-hilft.de.

Quelle: Europa-Park (diverse Pressemitteilungen)
Bilder: selbst

Ed

Ich berichte über Neuigkeiten aus dem Europa-Park oder kündige auch Veranstaltungen an, damit Ihr die Möglichkeit habt, Euren Besuch im Park zu planen. Seit dessen Gründung arbeite ich außerdem noch am Blog der EXPEDITION R mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.