Unfälle im Urlaub

Anzeige

Bei einem Unfall im Urlaub spielt mehr als alles andere die Vorsorge eine wichtige Rolle. Wer nicht vor seinem Urlaub die entsprechende Versicherung abgeschlossen hat, kann im wahrsten Sinne des Wortes sein blaues Wunder erleben, wenn es um die Kosten geht.

Ist ein Unfall passiert, muss man zuallererst die Hilfe vor Ort in Form eines Arztes oder Krankenhauses annehmen. Viele Reiseversicherungen halten eine Notfallnummer bereit, die man im Unglücksfall 24 Stunden am Tag erreicht, und die einem helfen. Man bekommt gesagt, was als nächstes passiert und was getan werden muss, um Ansprüche zu stellen.

Dummerweise ist es in manchen Ländern erforderlich, den Rechnungsbetrag für die Behandlung erstmal aus der Reisekasse vorzustrecken. Und obwohl innerhalb der Europäischen Union die Krankenversicherungskarte gilt, hört man auch hier immer wieder von Ländern wie Österreich, in denen von Ausländern eine Zahlung verlangt wird. Wichtig ist: Unterschreiben Sie keine Erklärung, mit der Sie quasi zum Privatpatient gemacht werden. Das führt zu teureren Behandlungskosten, die nicht immer voll erstattet werden.

Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Krankenkasse. Diese kann Ihnen wichtige spezifische Informationen zu Ihrem Reiseland geben. Und erkundigen Sie sich rechtzeitig, falls Sie vor dem Urlaub noch einige Dinge erledigen müssen und Sie noch Zeit haben.



Die Europäische Reiseversicherung

Ein Gedanke zu „Unfälle im Urlaub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.