Europa-Park 2009: Show-Tour

Anzeige

[singlepic id=147 w=320 h=240 float=left]Der Europa-Park ist auch bekannt für seine vielfältigen Shows. Durch den Umbau in den „Piraten von Batavia“ 2008 kam eine weitere Showbühne dazu, die erstmals in der Wintersaison des gleichen Jahres für eine regelmäßige Veranstaltung genutzt wurde, außerdem findet hier eine der Dinnershows statt. Für die Shows gibt es Pläne in drei verschiedenen Farben, abhängig davon, wieviel Publikum an einem Tag im Park erwartet wird. Will man alle Shows an einem Tag sehen, muss man sich die Zeit sehr gut einteilen, aber dafür gibt es sowohl vom Park, als auch vom offiziellen Europa-Park-Fanclub eine Empfehlung. Wenn man auf die letzte Seite des Showplans schaut, findet man dort nochmal alle Shows nach Uhrzeit geordnet auf einen Blick. Manche Vorstellungen sind mit einer Euromaus markiert. Folgt man der Maus, so heißt es, könne man alle Shows an einem Tag sehen. Leider musste ich schon feststellen, dass dabei offenbar die neue Show „Geheimnisvolles Asien“ vergessen wurde, denn diese ist nicht markiert. Auf der Webseite vom Europa-Park-Fanclub findet man die gleiche Übersicht, bei dieser wurde das aber „ausgebügelt“ und die Show mit aufgenommen. Nun habe ich versucht, dieser Empfehlung zu folgen und zu sehen, ob es wirklich möglich ist, alle Shows an einem Tag zu sehen. Grundsätzlich kann ich sagen: Ja, es ist möglich. Allerdings muss man dann den Besuchstag wirklich an den Shows ausrichten und den Rest sehr flexibel gestalten. Leider sind zudem manche Vorstellungen sehr dicht aufeinander und man muss ja auch noch den Weg von einem Ort zum anderen einkalkulieren. An Tagen mit viel Betrieb kann es dann passieren, dass man nicht mehr in eine Veranstaltung reinkommt, weil die Plätze alle besetzt sind, und schon hat sich der schöne Plan erledigt. Man sollte sowas also eher in Angriff nehmen, wenn mit nicht so viel Publikumsverkehr zu rechnen ist: Außerhalb sämtlicher Ferien (dabei müssen die Ferientermine von Baden-Württemberg, der Schweiz und Frankreich berücksichtigt werden), möglichst unter der Woche und nicht an einem Mittwoch (Schulfrei in Frankreich).

Nachdem ich über die Show „Duell der Brüder“ bereits an anderer Stelle berichtet habe, möchte ich in den nächsten Wochen auch die anderen Revue passieren lassen. Heute mache ich den Auftakt mit den „kleineren Shows“.

[singlepic id=148 w=320 h=240 float=left]Euromaus und die Detektive

Eurofant will sich einen gemütlichen Krimiabend vor dem Fernseher machen, als Euromausi mit der Nachricht kommt, dass Böckli verschwunden ist und offenbar entführt wurde. Das ist ein Fall für Sherlok Euromaus mit Unterstützung seiner Freunde Louis „Clouseau“ und Erik „Wallander“.

Bei der Show handelt es sich um ein kleines Musical, das speziell für kleinere Kinder geschrieben wurde. Die Handlung wird von den Maskottchen des Europa-Park getragen, mit eingebaut sind das Europa-Park Showballett und Artistiknummern. Mit einer Dauer von etwa 25 Minuten ist es auch für kleinere Kinder nicht zu lang, und da das ganze auf der Freilichtbühne im italienischen Stadtteil stattfindet, kann man zur Not auch mit allzu ungeduldigen Kindern mal eben woanders hingehen.

[singlepic id=149 w=320 h=240 float=left]Auf ins Piratenparadies

„Auf ins Piratenparadies“ ist eine Mitmach-Show ganz speziell nur für Kinder. Sie findet auf der Freilichtbühne der „Welt der Kinder“ statt und dauert etwa 20 Minuten. Die Kinder müssen auf vielfältige Weise dem Piratenkapitän und seinem Steuermann Bruno bei der Suche nach einem Schatz behilflich sein. Die Show findet zu festgelegten Zeiten statt, allerdings gibt es den ganzen Tag über die Möglichkeit, verschiedene Gegenstände zum Thema „Piraten“ zu basteln.

Außerdem finden sich die Attraktionen der „Welt der Kinder“ direkt nebenan, wobei es sich um einen großen Abenteuerspielplatz mit Wikingerschiff, Rutschen, Karussel und vielem mehr handelt.

Sammys große Abenteuer

„Sammys große Abenteuer“ ist der neue Film im 4D-Kino im Französischen Themenbereich. Sammy ist eine Schildkröte, die von ihren Erlebnissen im Meer erzählt, wobei die unterschwellige Kritik am rücksichtslosen Raubbau an der Natur durch den Menschen nicht zu kurz kommt. Der Film ist in 3D und wird durch die Spezialeffekte des Kinos (Gerüche, Wasser, bewegliche Sitze) unterstützt. Offenbar handelt es sich hierbei aber um einen längeren Film, der für die Vorstellungen auf eine Länge von etwa 20 Minuten gekürzt wurde, wodurch er von der Handlung her etwas unstrukturiert und nicht ganz schlüssig wirkt. Die Effekte machen das zum Teil wieder wett.

[singlepic id=152 w=320 h=240 float=left]Flamenco-Show

Wer sich die Themenbereiche des Europa-Park genau betrachtet, wird begeistert sein, wieviel Wert selbst auf kleinste Details gelegt wurde. Zum Teil wurden sogar originale Einrichtungsgegenstände oder andere Utensilien und Baumaterialien verwendet. Auf der Freilichtbühne des Spanischen Themenbereichs findet sich die dazu passende Show: das „Ballet Espanol“ aus Valencia, das Flamenco vorführt. Der Flamenco kommt ursprünglich aus Andalusien und dürfte das außerhalb Spaniens bekannteste Kulturgut dieses Landes sein – gleich nach den Abenteuern des „Ritters von der traurigen Gestalt“, oder vielleicht sogar noch davor.

Die Show ist sehr beeindruckend, auch wenn man in den 15 Minuten, die sie dauert, nur einen kleinen Einblick in die „Welt des Flamenco“ bekommt. Man sieht aber, dass hier Profis am Werk sind.

[singlepic id=22 w=320 h=240 float=left]Europa-Park Parade

Die große Parade des Europa-Park findet einmal am Tag statt, zur Herbstzeit gibt es in der Regel noch eine zweite in den Abendstunden, wenn es schon dunkel wird. Hier begegnet man allen Künstlern des Europa-Parks noch einmal wieder, den verschiedenen Themenbereichen und natürlich den dazu gehörigen Maskottchen. Dabei bietet sich gerade für Fotografen die Möglichkeit, mal ein Bild von dem einen oder anderen Künstler aus der Nähe zu ergattern, was bei den Vorstellungen nicht immer ganz so einfach ist. Aber Vorsicht, wer in der ersten Reihe steht, läuft Gefahr, von den Künstlern direkt mit einbezogen zu werden…

[singlepic id=153 w=320 h=240 float=left]Mini Dlin Marionettenshow

Eine kleine Bühne im Russischen Themenbereich, direkt neben „Schneeflöckchens Schlittenfahrt“, mehr braucht es nicht für die „Mini Dlin Marionettenshow“. Die Hauptdarsteller sind dabei Puppen unterschiedlichster Machart mit raffinierten Fadenkonstruktionen, die verschiedene Dinge können und immer wieder für Überraschungen sorgen. Ein Teil der Show wurde vom letzten Jahr übernommen, es sind aber auch neue Elemente dazu gekommen. Die Show dauert ungefähr 15 Minuten, und für die Kleinsten werden direkt vor der Bühne Sitzplätze aufgebaut, damit diese nicht zu stehen brauchen. Aber die Show begeistert auch Erwachsene.

Das war ein Überblick über die kleineren Shows. In den nächsten Wochen folgen auch noch Berichte über die anderen Shows des Europa-Park.

Ein Gedanke zu „Europa-Park 2009: Show-Tour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.