Reise- und Sicherheitshinweise: Honduras

Anzeige

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt hat das Auswärtige Amt noch keine Reisewarnung für Reisen nach Honduras ausgesprochen. Allerdings wird auf die unsichere Lage im Land hingewiesen, nachdem das Militär Staatspräsident Zelaya verhaftet und außer Landes gebracht hat. Die bereits verhängte Ausgangssperre wurde bis auf Weiteres verlängert. Sie ist von abends 22.00 Uhr bis morgens 05.00 Uhr in Kraft.

In Anbetracht der unklaren und angespannten Situation rät das Auswärtige Amt derzeit von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach Honduras ab.

Bereits im Lande befindlichen Reisenden empfiehlt das Auswärtige Amt sich umsichtig zu verhalten, insbesondere größere Menschenansammlungen zu meiden und sich über weitere Entwicklungen informiert zu halten.

Aktuelle und genauere Informationen über Honduras erhalten Sie auf der offiziellen Webseite des Auswärtigen Amtes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.