35 Jahre EUROPA-PARK – Teil 6: 1989

Anzeige
Eurosat
Eurosat

Bei den weitreichenden Neugestaltungen, die beim Europa-Park im Laufe der Zeit anstehen, ist man nicht so sehr für „abreißen und neu bauen“, als mehr für „Vorhandenes integrieren, wo es möglich ist“. Und immer mehr europäische Themenbereiche entstehen auch auf diese Weise.

1989 wartet mit einer neuen Attraktion auf – dem Französischen Themenbereich mit der Eurosat. Der bereits vorhandene Eurotower mit seiner Aussichtsplattform wird mit übernommen. Der Themenbereich selbst ist nach verschiedenen französischen Regionen gestaltet wie beispielsweise Elsässischen Fachwerkhäusern. In den Gebäuden finden die ersten in den Park integrierten Konferenzräume Platz, der eine beherbergt in den ersten Jahren noch eine Ausstellung. Des weiteren sind verschiedene Geschäfte und eine Holzofen-Bäckerei hier untergebracht, und das Restaurant “Mille Fleures”. Hauptattraktion ist aber die in einer riesigen silbernen Kugel versteckte Dunkelachterbahn Eurosat, die zu einer der Attraktionen wird, die in Zukunft die Silhouette des Europa-Parks bestimmen. Da der Französische Themenbereich unmittelbar an den Hauptparkplatz grenzt, ist die Kugel mit eine der ersten Dinge, die dem Besucher ins Auge fallen, wenn man auf den Park zuläuft. Die Dinge laufen gut für den Park. Auch immer mehr Prominente kommen als Besucher, außerdem wird der Park für das Fernsehen entdeckt. Und mit den im Französischen Themenbereich integrierten Konferenzräumen, die man mieten kann, eröffnet sich der Europapark eine neue Schiene, die man später unter dem Schlagwort “Confertainment” zusammenfassen wird (aus “conference” und “entertainment”, Deutsch also etwa “Konferhaltung”).

Dann steht schon wieder ein Jubiläum an – 15 Jahre Europa-Park…

Fortsetzung folgt!

Ein Gedanke zu „35 Jahre EUROPA-PARK – Teil 6: 1989

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.