Verdis „Aida“ auf dem Bodensee

Anzeige
Anzeige

22. Juli bis 22. August 2010: Bregenzer Festspiele

"Aida" / (c) by Internationale Bodensee Tourismus GmbH
"Aida" / (c) by Internationale Bodensee Tourismus GmbH

Im vergangenen Jahr versetzten die Macher der Bregenzer Festspiele Verdis monumentale Wüstenoper „Aida“ kurzerhand ins Wasser und begeisterten mit ihrer eigenwilligen Interpretation Besucher wie Kritiker. Vom 22. Juli bis 22. August 2010 ist der Opernklassiker rund um Liebe, Kriegslust und Verrat nochmals auf der spektakulären Bregenzer Seebühne zu sehen. Die unglückliche Liebesgeschichte zwischen der äthiopischen Prinzessin Aida – einst als Sklavin an den Nil verschleppt – und dem ägyptischen Feldherrn Radames ist seit ihrer Premiere 1871 zu einem der beliebtesten und meistgespielten Werke der Opernliteratur avanciert. In Bregenz wird der Bodensee nicht nur als grandiose Kulisse, sondern als integraler Bestandteil der Inszenierung genutzt. Schiffe, Plattformen und Bühnenteile dienen dabei als Auftrittsorte für Sänger, Choristen und Statisten, die nicht nur am, sondern stellenweise auch im Wasser liegen. Die aus Teilen einer zerborstenen Statue bestehende Bühne wird mittels zweier riesiger Kräne allabendlich vor den Augen des Publikums zusammengesetzt.

Informationen: Bregenzer Festspiele GmbH, Postfach 311, A-6900 Bregenz, Tel. +43 (0)5574 407-6, ticket@bregenzerfestspiele.com, www.bregenzerfestspiele.com

Quelle Bild und Text: Offizielle Pressemitteilung (c) by Internationale Bodensee Tourismus GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.