Kleine Forscher und großes Staunen: Science Days für Kinder im Europa-Park

Anzeige
Science Days Juni 2010 / (c) by Europa-Park
Science Days Juni 2010 / (c) by Europa-Park

Der Grundstein für Wissen muss in frühester Kindheit gelegt werden, denn Kinder sind begeisterungsfähig und entdecken jeden Tag etwas Neues. Genau diesen Ansatz verfolgen die „Science Days für Kinder“. Bereits zum sechsten Mal fand die Veranstaltung am 22. und 23. Juni im Europa-Park in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Science und Technologie e.V. statt und sorgte auch in diesem Jahr bei den vielen kleinen Wissenschaftlern für große Augen.

Von Rettungshunden über den Fahrradparcours, von einer Raketenseilbahn bis hin zu kindgerechten Experimenten mit den vier Elementen – bei den „Science Days für Kinder“ war auch in diesem Jahr wieder einiges geboten. Ein besonderes Highlight war die Darbietung der Falknerei Axel Haas, die spannende Einblicke in die Welt der Greifvögel bot. Wie hoch fliegt ein Wanderfalke? Wovon ernährt sich Europas größter Nachtgreifvogel, der Uhu? Und wie fühlen sich die Vögel eigentlich an? Antworten auf all diese Fragen bekamen die Besucher anhand praktischer Beispiele und Selbstversuche, denn bei den Science Days für Kinder ist anfassen und mitmachen ausdrücklich erwünscht.

Auch Siegfried Specker, Schulpräsident beim Regierungspräsidium Freiburg, ließ es sich nicht nehmen, einen Abstecher in die Welt der Wissenschaft und Technik zu machen und sich selbst von dem vielfältigen Angebot zu überzeugen. „Die Science Days für Kinder leisten einen wichtigen Beitrag, weil sie Erlebnisse schaffen, die die Neugier und Fantasie der Kinder freisetzen“, äußerte sich Siegfried Specker beeindruckt über die Veranstaltung.

Nach dem gelungenen Event für die kleinen Forscher geht es vom 14. bis 16. Oktober 2010 mit den „Science Days“ weiter, die sich sowohl an ältere Kinder und Jugendliche als auch an Familien richten. Wer noch mehr über das Thema Wissenschaft und Technik erfahren möchte, kann das Science House besuchen. Über 90 interaktive Exponate, verteilt auf 1000 m2, stehen den Besuchern zum Experimentieren, Entdecken und Ausprobieren zur Verfügung.

Weitere Informationen unter www.science-days.de und www.science-house.de.

Ed

Ich berichte über Neuigkeiten aus dem Europa-Park oder kündige auch Veranstaltungen an, damit Ihr die Möglichkeit habt, Euren Besuch im Park zu planen.
Seit dessen Gründung arbeite ich außerdem noch am Blog der EXPEDITION R mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.