Verkehrshinweis: Europa-Park September 2010 über die B 31 (Höllental / Freiburg)

Anzeige

Ein aktueller Hinweis für Besucher des Europa-Parks, die im September 2010 nach Rust kommen wollen und dabei über die B 31 durch das Höllental und Freiburg fahren: Das Höllental ist ab dem 13. September 2010 für jegliche Durchfahrt gesperrt. Für wie lange, ist nicht klar, da die Beschilderung uneinheitlich ist. Auf einem Schild ist von „ca. 4 Wochen“ die Rede, ein anderes nennt konkret den Zeitraum 13. September bis 8. Oktober 2010. Bereits an der A 81 (Singen – Stuttgart) an der Abfahrt Geisingen, die auf die B 31 führt, steht allerdings ein Hinweis.

An der Höllentalstrecke sind schon seit einiger Zeit verschiedene Arbeiten im Gange. Zuletzt wurde das Bronzestandbild des Hirsches, das auf einem Felsen über der Engstelle „Hirschsprung“ steht, mit einem Kran von seinem Podest geholt. Der Grund: das Denkmal muss restauriert werden. Der Legende nach soll an der Stelle ein Hirsch auf der Flucht vor einem Jäger entkommen sein, indem er einen gewaltigen Sprung über die Klamm wagte. Die Geschichte wird gern als Sinnbild hergenommen, dass es manchmal gut sein kann, ein großes Wagnis einzugehen, wenn es um eine große Sache geht. Der Hirsch entkam dem Jäger. Ein auf dem anderen Felsen aufgestelltes Kreuz soll angeblich davon zeugen, dass der glücklose Jäger bei dem Versuch, seine Beute doch noch zu erwischen, die Felsen hinab ins Tal gestürzt ist. Als man das Hirschstandbild von seinem Sockel holte, stellte man fest, dass nicht nur Wind und Wetter diesem zugesetzt hatten, sondern fand auch Einschusslöcher. Ob es sich bei den Tätern um andere glücklose Jäger handelte, die auf diesem Weg wenigstens ein unbewegliches Ziel treffen wollten, ist nicht bekannt. Mehr über diese Aktion lesen Sie hier bei den Kollegen vom „Südkurier“.

Wer aus Richtung A 81 (Geisingen, Tuttlingen, Donaueschingen) über die B 31 nach Rust fährt, muss bei Hinterzarten auf die B 500 wechseln und über Glottertal (ja, der Ort mit der Schwarzwaldklinik) nördlich von Freiburg fahren. Dort kommt man bei der Anschlussstelle Waldkirch auf die A 5 und kann dann weiter nach Rust fahren. Der Rückweg ist genau der gleiche, da das Höllental in beide Richtungen gesperrt ist.

Als Hilfe ist hier die Route mittels des Google-Maps-Routenplaner aufgezeichnet. Als Ausgangspunkt wurde der Einfachheit halber Titisee-Neustadt genommen, an dem man bei einer Anfahrt aus Richtung A 81 vorbeigekommen wäre.


Größere Kartenansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.