Europa-Park präsentiert erneut eine große Kunstausstellung: Die Welt der Tiere von Tomi Ungerer

Anzeige
Tomi Ungerer hat auch zur Wintersaison 2010/11 wieder eine Ausstellung im Europa-Park. / (c) by Europa-Park
Tomi Ungerer hat auch zur Wintersaison 2010/11 wieder eine Ausstellung im Europa-Park. / (c) by Europa-Park

Mit spitzer Feder zaubert Tomi Ungerer heitere Bilder auf Papier. Seine Tierwelt lässt uns schmunzeln und auch Menschliches in Tiergestalt erkennen. Vom 27. November 2010 bis zum 9. Januar 2011 präsentiert der Europa-Park Arbeiten des Elsässers.

Die große Winterausstellung im Europa-Park ist eine Hommage an Tomi Ungerer. 2011 feiert der weltbekannte Elsässer Künstler seinen 80. Geburtstag. Nach der Devise für jedes Lebensjahr ein Bild, zeigt der Europa-Park 80 Zeichnungen in der Ausstellung „Die Welt der Tiere von Tomi Ungerer“ während der Winteröffnungszeit und zählt damit zu den ersten Gratulanten. Präsentiert werden in der Schau Originalzeichnungen, Collagen und Objekte aus dem Privatbesitz des Künstlers und einer Reihe von Sammlern. Viele Arbeiten wurden bislang sehr selten oder noch nie in der Öffentlichkeit gezeigt. Neben Ungerers Katzenbildern und -skulpturen begegnet der Besucher im Europa-Park einer Vielzahl weiterer Tiere. „Wenn ich Tiere zeichne, wird mein Bleistift zum Jagdgewehr“, sagt Tomi Ungerer. Der Künstler, der als Grafiker, Schriftsteller und Illustrator kaum ein Thema ausgelassen hat, blieb stets ein ironischer Beobachter der Tierwelt. Ute Dahmen, die Kuratorin der Ausstellung: “Tomis Tiere sind auch nur Menschen. Zeichnerisch virtuos und einfallsreich bringen sie uns zum Lachen, Schmunzeln oder Nachdenken.“

Vielfältiges Talent

Tomi Ungerer wurde am 28. November 1931 in Straßburg geboren. Die Geschichte seiner elsässischen Heimat hat er immer wieder zeichnerisch und schriftstellerisch verarbeitet. Als junger Mann wanderte er in die USA aus, lebte später in Irland und kehrte aber immer wieder nach Straßburg zurück.

Dort eröffnete Ende 2007 das Ungerer Museum in der restaurierten Villa Greiner, im Zentrum Straßburgs. Dieser vielfältig talentierte Künstler ist unglaublich produktiv. Er hat bereits über 40.000 Zeichnungen geschaffen, 100 Bücher geschrieben und illustriert sowie Poster, Grafiken, Spielzeug und Skulpturen kreiert.

Enge Freundschaft mit der Familie Mack

Tomi Ungerer verbindet seit vielen Jahren eine enge Freundschaft mit dem Europa-Park und der Inhaberfamilie Mack. Gemeinsam fördern Tomi Ungerer und Roland Mack die europäische Idee, beide sind Botschafter des Europarates, engagieren sich für Kinder und Familie und setzen sich gegen Rassismus ein. Roland Mack und Tomi Ungerer gelten auch als „Motoren“ der deutsch-französischen Freundschaft. Tomi Ungerers Zeichentrickfilm des berühmten Buches „Die drei Räuber“ hatte vor drei Jahren im Europa-Park Premiere.

Mit der neuen Schau setzt der Europa-Park seinen Reigen großer Kunstausstellungen, die immer in der Mercedes-Benz Hall präsentiert werden, fort. In den vergangenen drei Jahren stand während der Wintermonate der Maler Marc Chagall im Mittelpunkt. Durch diese neue Form der Ausstellungen wird die Kunst für ein breites Publikum zugänglich und lebendig. Kunst und Freizeitpark bilden hier einen wunderbaren Synergieeffekt.

Gut geeignet für Kinder

Gerade Tomi Ungerer spricht mit seinen humorvollen Arbeiten alle Alterststufen an und begeistert auch Kinder und Jugendliche mit liebevollen, spannenden Details. In der Leseecke können kleine Besucher in Ungerers Kinderbüchern schmökern, die Hörspiellounge bietet in bequemen Sesseln einen besonderen Ungerer Genuss für die Ohren. Das Hörspiel „Kein Kuss für Mutter“ handelt von Toby, einer Bubenkatze im harten Bengelalter. Was der wilde Kerl keinesfalls braucht sind peinliche Liebkosungen der Mutter in aller Öffentlichkeit. Ironisch und listig lässt Ungerer weder Mutter noch Sohn ungeschoren davonkommen. In einem weiteren Bereich ist sein Film „Die drei Räuber“ zu sehen. Kreative Kids dürfen in der Malecke Katzenmasken ausschneiden und nach eigenem Gusto bemalen. Eine Wand mit Magnetpuzzelteilen regt die Jüngsten dazu an, die Tierwelt von Tomi Ungerer neu zusammen zu setzten. Die Ausstellung spricht alle Sinne an und wird damit besonders auch den kleinen Kunstbesuchern gerecht.

Anzeige

Info:

Winterausstellung im Europa-Park
„Tomi Ungerer – Die Welt der Tiere“
27.11.2010 – 9.1.2011

Der Besuch der Ausstellung ist im Parkeintritt inbegriffen. Wer nur die Ausstellung nicht den Park besuchen möchte, hat dazu immer sonntags von 10 bis 11 Uhr Gelegenheit. Der geführte Besuch durch diese Ausstellung kostet 5 Euro (inkl. Führung und Parkmünze). Voranmeldung unter www.europapark.de/ungerer

Quelle: Europa-Park

Ed

Ich berichte über Neuigkeiten aus dem Europa-Park oder kündige auch Veranstaltungen an, damit Ihr die Möglichkeit habt, Euren Besuch im Park zu planen.
Seit dessen Gründung arbeite ich außerdem noch am Blog der EXPEDITION R mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.