Landräte zeichnen Preisträger aus dem Kreis Emmendingen und dem Ortenaukreis aus

Anzeige
Anzeige

Preisverleihung des 57. Europäischen Schülerwettbewerbs im Europa-Park

(c) by Europa-Park
(c) by Europa-Park

Die Vorfreude bei über 600 Jungen und Mädchen aus den Landkreisen Emmendingen und Ortenau war groß: Sie hatten beim 57. Europäischen Schülerwettbewerb mitgemacht und ein Bild zum Thema „Mit neuem Mut – Europäisches Jahr zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung“ gemalt. Als Dank und zur Belohnung durften sie nach der offiziellen Preisverleihung im Europa-Park Dome am Mittwoch, 19. Mai 2010 einen Tag in Deutschlands größtem Freizeitpark verbringen und dabei passend zum Thema die 13 europäischen Themenbereiche des Europa-Park erkunden.

Auch in diesem Jahr hatten der Landkreis Emmendingen und der Ortenaukreis gemeinsam mit den Kreisverbänden der Europa-Union aus den beiden Landkreisen alle 619 Preisträger aus der Ortenau und dem Breisgau zur traditionellen gemeinsamen Preisverleihung in den Europa-Park eingeladen. Landrat Hanno Hurth überreichte dabei den Preisträgern aus dem Landkreis Emmendingen ihre Urkunden sowie Buch- und Sachpreise. Landrat Frank Scherer übernahm im Anschluss die Übergabe der Urkunden und Preise für die Teilnehmer aus dem Ortenaukreis. Besondere Ehrung erhielten 45 Schülerinnen und Schüler aus beiden Landkreisen, die einen landesübergreifenden Nationalpreis gewonnen haben.

Im Anschluss an die Preisverleihung ging es für die Teilnehmer auf in den Europa-Park, wo sie sich weiter mit dem Thema Europa beschäftigen konnten. Denn neben zahlreichen Attraktionen und Shows konnten sie auch die insgesamt 13 europäischen Themenbereiche mit ihrer kulturellen, architektonischen und gastronomischen Vielfalt erforschen.

Quelle Bild und Text: Offizielle Pressemitteilung (c) by Europa-Park

Ed

Ich berichte über Neuigkeiten aus dem Europa-Park oder kündige auch Veranstaltungen an, damit Ihr die Möglichkeit habt, Euren Besuch im Park zu planen.
Seit dessen Gründung arbeite ich außerdem noch am Blog der EXPEDITION R mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.