Die „Kirche im Europa-Park“ bietet viele Veranstaltungen zur Wintersaison 2010 / 2011

Gerade in der Weihnachtszeit hat der christliche Festkalender Hochkonjunktur: Während der kalten Jahreszeit haben Besucher des Europa-Park die Gelegenheit, viele Impulse einzufangen, um die besinnlichste Zeit des Jahres einzuläuten. Die „Kirche im Europa-Park“ ist mit Beginn der Adventszeit prall gefüllt mit festlichen Anlässen.

Noch bis 9. Januar 2011 (außer 24./25. Dezember) stehen die Zeichen auf Winter in Deutschlands größtem Freizeitpark. Weiße Tannenbäume, funkelnde Lichter und ein winterliches Showprogramm machen die kalte Jahreszeit zu einem ganz besonderen Erlebnis. Spezielle Attraktionen wie die Kinderskischule und der Snowtubes-Parcours lassen Kinderwangen vor Begeisterung glühen. Besondere Highlights sind das 55 m hohe Riesenrad „Bellevue“ im Isländischen Themenbereich sowie die diesjährige Winterausstellung, die Einblicke in „Die Welt der Tiere von Tomi Ungerer“ ermöglicht.

Gerade in der Adventszeit ist die „Kirche im Europa-Park“ besonders aktiv und bietet ein buntes Mosaik mit vielen verschiedenen Veranstaltungen. Pünktlich zum ersten Advent wird mit dem Adventsgottesdienst am 28. November um 14.30 Uhr im Santa Isabel die weihnachtliche Zeit eingeläutet. Die Instrumentalgruppe „Sammelsurium“ und der Schulchor aus Ottenheim stimmen die Besucher musikalisch auf die weihnachtliche Zeit ein, während Dekan Bernd Becker seine Premiere mit der „Kirche im Europa-Park“ seit seinem Amtsantritt im Oktober feiern wird. Darüber hinaus wird in diesem Rahmen die diesjährige Weihnachtsgeschichte „Brunis Weihnacht“ den Besuchern zum ersten Mal vorgestellt. Alle Interessierten sind mit ihren Familien herzlich zu diesem Eröffnungsgottesdienst eingeladen.

Die diesjährige Weihnachtsgeschichte „Brunis Weihnacht“ ist eine heitere Geschichte von Brunhilde dem Schwein mit den Tieren im Stall Bethlehems, die bis einschließlich 9. Januar 2011 (außer 24. und 25. Dezember) täglich zwei Mal um 15.30 Uhr und 16.30 Uhr im Sternenzelt neben der Winterwunderwelt von Martin Lampeitl und seinem Team präsentiert wird.

Wer in der hektischen Zeit vor Weihnachten innere Ruhe finden möchte, ist an allen vier Adventssonntagen zu einer kleinen Auszeit mit Impulsen im Advent in die Stabkirche eingeladen. Seelsorger Andreas Wilhelm und Pastoralreferent Albrecht Kollefrath erläutern die Bilder der Stabkirche und begleiten die Besucher auf der kurzen Auszeit, mit musikalischer Umrahmung. Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen, das Angebot der „Kirche im Europa-Park“ wahrzunehmen. Beginn ist mehrmals zwischen 15 Uhr und 17.30 Uhr.

Ein weiteres Highlight zur Vorweihnachtszeit ist der Tag des Krippenspiels am 11. Dezember. Bereits zum vierten Mal findet die Veranstaltung gemeinsam mit der „Kirche im Europa-Park“ statt. Insgesamt neun Gruppen verschiedener Gemeinden aus ganz Baden-Württemberg – von der Insel Reichenau, Stockach, Freiburg, Gundelfingen, Nordrach, Offenburg über zwei Gruppen aus Karlsruhe bis zum Aachtal – werden ihre Krippenspielaufführungen im Europa-Park Dome präsentieren. Den lichtgekrönten Abschluss des Tages bildet ein kleiner Abschluss-gottesdienst um 17 Uhr im Europa-Park Dome mit Übergabe des Bethlehem-Lichtes. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist für die Besucher kostenfrei.

Anfang des Jahres werden wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche im Erzbistum Freiburg unterwegs sein und als Sternsinger um Spenden für die Hilfsprojekte des Kindermissionswerks bitten. So werden am
9. Januar 2011 Sternsinger zum großen Dreikönigsempfang in den Europa-Park kommen, um in den Gewändern der Heiligen Drei Könige um 11 Uhr in der Deutschen Allee des Europa-Park zu singen und den Segen Christi „C + M + B“ zu überbringen.

Weitere Informationen unter www.kirche-im-europa-park.de.

Quelle: Europa-Park

Ed

Ich berichte über Neuigkeiten aus dem Europa-Park oder kündige auch Veranstaltungen an, damit Ihr die Möglichkeit habt, Euren Besuch im Park zu planen. Seit dessen Gründung arbeite ich außerdem noch am Blog der EXPEDITION R mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.