Europa-Park beendet Saison mit erneutem Rekord von deutlich über vier Millionen Besuchern

Anzeige
Europa-Park Wintersaison 2010/2011: das Riesenrad "Bellevue" mit nächtlicher Beleuchtung
Europa-Park Wintersaison 2010/2011: das Riesenrad "Bellevue" mit nächtlicher Beleuchtung

Der Europa-Park beendet seine 35. Saison mit einem erneuten Rekordergebnis von insgesamt deutlich mehr als vier Millionen Besuchern. Trotz der teilweise sehr schwierigen Wetterlage wurden während der Wintersaison die Besucherzahlen im Vergleich zum letzten Jahr noch gesteigert.
Und obwohl der Park seit dem 9. Januar seine Pforten bis einschließlich 8. April schließt, wird das Europa-Park Hotel Resort mit umfassenden Wellness- und Gastronomieangeboten weiter geöffnet bleiben. Auch für den Bereich Tagungen und Firmenveranstaltungen, der in diesem Jahr enorme Zuwachsraten verzeichnete, ist das Hotel Resort während der Off-Season weiter verfügbar. „In Teilbereichen sind wir damit bereits ein Ganzjahresbetrieb“, sagt Europa-Park-Chef Roland Mack.
In den nächsten Wochen prägen auch Großveranstaltungen wie das internationale „Euro Dance Festival“ oder das Finale der „Miss Germany-Wahlen 2010“ den Europa-Park.

Zehn Jahre Winteröffnung sind nach Überzeugung von Roland Mack eine eigene Erfolgsstory. Die zehn Winteröffnungen haben insgesamt mehr als 3,5 Millionen Menschen besucht. Der Europa-Park hatte als Pionier in der deutschen Freizeitparkbranche mit der Winteröffnung einen neuen Trend gesetzt. Die Wintersaison ist längst keine Nebensaison mehr und verzeichnet sogar einen höheren Anteil an Erstbesuchern als der Sommer. An Spitzentagen zählte der Europa-Park auch im Winter mehr als 20.000 Gäste.

35 Jahre Europa-Park und zehn Jahre Wintersaison waren gleichzeitig Anlass für das bislang größte Winterangebot. Durch die Öffnung des Isländischen Themenbereiches im Winter war die Parkfläche mehr als drei Hektar größer als in den vergangenen Jahren. Das neue Riesenrad „Bellevue“ erwies sich als winterliches Highlight und begeisterte die Besucher ebenso wie die Winterdekoration, die alle Rekorde übertraf.

Die Ausstellung „Tomi Ungerer – Die Welt der Tiere“ als Hommage an den 80. Geburtstag, den der Künstler 2011 feiert, zog rund 100.000 Kunstinteressierte an. Mehr als 80 Originalgemälde und Zeichnungen von Tomi Ungerer waren zu sehen, darunter Bilder, die teilweise noch nie in der Öffentlichkeit gezeigt wurden. Die interaktive Ausstellung bot auch für Kinder zahlreiche Aktionen an. Der Europa-Park war mit mehr als 5.000 Gästen auch Schauplatz einer der größten Silvesterfeiern im Südwesten.

Wenn der Europa-Park am 9. April seine 36. Saison eröffnet, können sich die Besucher zwischen England und Österreich auf wahrhaft märchenhafte Begegnungen einstellen. Denn dort schmiegt sich mystisch und geheimnisvoll ein verwunschener Märchenwald an die Ufer des Europa-Park Sees und entführt die Gäste in die Welt ihrer Kindheitserzählungen. Die allerkleinsten Besucher begeben sich in Italien in der beliebten Kinderattraktion „Ciao Bambini“ auf eine Gondelfahrt der etwas anderen Art. Ab Pfingsten 2011 wird in „Volo da Vinci“ der Traum vom Fliegen wahr. In Leonardo da Vincis genialen Flugkonstruktionen schweben die Gäste hoch über dem Italienischen Themenbereich. Bei dem interaktiven Fahrspaß für Jung und Alt ist jedoch die pure Muskelkraft der Passagiere gefragt – ganz wie zu Zeiten des großen italienischen Erfinders.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2011 von 9. April bis 6. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Winter 2011/12: 26. November 2011 bis 8. Januar 2012, täglich von 11 bis 19 Uhr (außer 24./25. Dezember). Infoline: 01805 / 77 66 88 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min.).

In den nächsten Wochen wollen wir hier bei der ErlebnisPostille nochmal ein paar Höhepunkte der Jubiläumssaison Revue passieren lassen, während die Fackel für Erlebnisse und Berichte aus dem Europa-Park an das neue „Unterblog“ weiter gereicht wird: http://erlebnis-epregionrust.ep-blog.de. Aber keine Sorge, das bedeutet nicht, dass an dieser Stelle der Europa-Park unerwähnt bleibt. In einer separaten Abteilung jedoch haben wir sehr viel mehr Möglichkeiten, zum Beispiel auch, neue Autoren aufzunehmen. Während also im Europa-Park für die neue Saison gewerkelt wird, wird das gleiche beim EP-Blog gemacht. Und im April gibt es das fertige Endergebnis zu sehen. Es bleibt also spannend…

Quelle: Europa-Park

Ed

Ich berichte über Neuigkeiten aus dem Europa-Park oder kündige auch Veranstaltungen an, damit Ihr die Möglichkeit habt, Euren Besuch im Park zu planen. Seit dessen Gründung arbeite ich außerdem noch am Blog der EXPEDITION R mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.