30 Jahre: Jubiläumsprogramm für das Schwaketenbad Konstanz

Anzeige
Belebendes und entspannendes Element: Wasser in jeglicher Form.
Belebendes und entspannendes Element: Wasser in jeglicher Form.

Vor dreißig Jahren öffnete das Schwaketenbad im Konstanzer Stadtteil Wollmatingen zum ersten Mal seine Pforten. Die Bädergesellschaft Konstanz (BGK) feiert dieses Jubiläum zusammen mit den Badegästen und hat für 2011 viele Veranstaltungen geplant.

Sonderaktionen von März bis Dezember

Für Kinder und Jugendliche geht es bei den Spielenachmittagen am 10. März und am 27. April los. Das Bäderteam sorgt mit verschiedenen Spielgeräten wie einem Wasserscooter oder Walking Ball für viel Spaß. Ein kleines Geburtstagsgeschenk spendiert das Schwaketenbad dann vom 21. bis 27. März den Gleichaltrigen: Während der „Jahrgangswoche“ haben alle 30-Jährigen gegen Vorlage ihres Ausweises freien Eintritt. Und ein musikalischer Leckerbissen wird am 28. Mai serviert, wenn der Musikverein Wollmatingen ein Jubiläumskonzert gibt. Höhepunkte hält das Schwaketenbad auch im Herbst und Winter bereit: Im September heißt es „30 Tage -30 Prozent Rabatt“. Den gesamten Monat lang sparen alle Badegäste knapp ein Drittel des regulären Eintrittspreises. Und in der Woche vom 31. Oktober bis fünften November wartet jeden Tag eine andere Überraschung auf die Besucher. Am 10. Dezember schließlich stattet der Nikolaus dem Bad einen Besuch ab. „Mit den Jubiläumsaktionen möchten wir uns bei unseren treuen Gästen bedanken und noch mehr Familien und Jugendliche ins Schwaketenbad locken“, erklärt Bäderchef Dr. Georg Geiger.

Anzeige

Sprungturm, Rutsche und Babyschimmen: Familien und Jugendliche willkommen

Das Schwaketenbad wurde 1981 offiziell eröffnet. Mit fünf Becken und über 820 Quadratmeter Wasserfläche ist es das größte Hallenbad am Bodensee. In den vergangenen dreißig Jahren haben weit mehr als drei Millionen Menschen das Bad besucht, das nicht nur unter Konstanzern als besonders jugend- und familienfreundlich gilt. Die Bädergesellschaft Konstanz hat das Bad im Laufe der Zeit mehrfach modernisiert und an die Bedürfnisse der Badegäste angepasst. 2004 wurden Kindertoiletten und -duschen, Familienumkleiden und Wickelräume eingebaut. Dabei gestaltete man auch die Innenräume heller und freundlicher. Eine besondere Attraktion ist die „Magic-Eye-Reifenrutschbahn“, die eine Länge von 100 Metern hat und bei Jugendlichen besonders gefragt ist. Damit auch sportliche Schwimmer besondere Freiräume haben, gibt es eine Schnellschwimmbahn und einen „Kreisverkehr“. Von einem Sprungturm können ganz Mutige bis zu 5 Meter tief in ein Extrabecken springen. Das geschulte Team des Schwaketenbads bietet das ganze Jahr über verschiedene Kurse an: vom Aqua-Cycling bis zum Babyschwimmen. Außerdem freut es sich über Geburtstagskinder und schmeißt gleich die ganze Party.

Die Bädergesellschaft Konstanz mbH ist eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Konstanz GmbH. Sie betreibt mit 59 Mitarbeitern alle Konstanzer Bäder – das sind fünf Strandbäder (Horn, Rheinstrandbad, Litzelstetten, Dingelsdorf und Wallhausen), zwei Hallenbäder (Schwaketenbad und Kur- und Hallenbad) sowie die Bodensee-Therme Konstanz.

Quelle: Pressestelle Stadt Konstanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.