Viel Chrom und noch mehr Herz: 10.000 € für den guten Zweck

Anzeige
"Days of Steel" / (c) by Europa-Park
"Days of Steel" / (c) by Europa-Park

Biker sein, das ist eine Lebenseinstellung. Die weite Welt zu Füßen und immer auf der Straße sein, das zählt für die Harleyfahrer und –fahrerinnen, die sich am Sonntag, den 10. Oktober 2010 im Europa-Park trafen. Genau wie das Dasein als Biker ist auch Helfen eine Lebenseinstellung. Und dass die Biker alle ein großes Herz für Kinder haben, bewiesen sie bei den Days of Steel, die zum siebten Mal im Europa-Park stattfanden.

Bereits im Sommer fand die knatternde Harleyparade durch die 13 europäischen Themenbereiche statt, die die Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark jedes Jahr begeistert. Durch das großartige Engagement der Initiatoren der Veranstaltung Dietmar Frey, Ismael Lopez und Uwe Feldhordt, sowie Harley Davidson Basel, Erbacher Custom Bikes und Sympany Versicherung konnten auch dieses Mal wieder Spenden für Kinder in Not gesammelt werden.

In diesem Jahr kam die beachtliche Summe von 10.000 € zusammen und wurde wie bereits in den vergangenen Jahren dem Verein „Kinderherzen retten e.V.“ überreicht. Professor Schlensak, Leitender Oberarzt des Universitätsklinikums Freiburg, nahm zusammen mit Roland Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park, stellvertretend den Spendenscheck entgegen und zeigte sich beeindruckt. Durch Spenden wie diese ermöglicht der Verein die bestmögliche medizinische Versorgung für herzkranke Kinder aus medizinisch weniger entwickelten Ländern.

Quelle: Europa-Park

Ed

Ich berichte über Neuigkeiten aus dem Europa-Park oder kündige auch Veranstaltungen an, damit Ihr die Möglichkeit habt, Euren Besuch im Park zu planen.
Seit dessen Gründung arbeite ich außerdem noch am Blog der EXPEDITION R mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.