Radeln unter Strom: Neues flächendeckendes Versorgungsnetz für Elektroräder im Schwarzwald

Anzeige
Der Schwarzwald
Der Schwarzwald

Höhenluft schnuppern und nicht vom Radeln erschöpft sein, die Landschaft des Schwarzwaldes in vollen Zügen auch in Höhenlagen genießen und dabei sogar vermeintlich Rückenwind beim Aufwärtsradeln verspüren – das E-Biking ist das neue Fahrgefühl im Schwarzwald. Lautlos, fast schwebend und vor allem umweltfreundlich bewegt der E-Biker sich fort. Immer mehr Verleihstationen haben sich auf die steigende Nachfrage eingestellt und durch die Initiative der Schwarzwald Tourismus GmbH wird jetzt auch ein flächendeckendes Netz von Ladestationen im gesamten Schwarzwald eingerichtet, sodass auch längere Touren möglich sind. Damit ist der Schwarzwald die erste Ferienregion, die in dieser Größe dieses zukunftsweisende Versorgungsnetz als Service für E-Biker anbietet und die einzelnen Stationen auf einer gemeinsamen Karte darstellt. Und das Beste: der E-Biker kann sein Akku kostenfrei aufladen und das in Abständen, die eine lückenlose Versorgung garantiert.

Elektrofahrräder und Pedelecs sind voll im Trend. Zahlreiche Firmen und auch Energiedienstleister sind sich sicher, dass diesen neuen Fahrrädern mit Hilfsmotoren die Zukunft gehört. Dem Fahrspaß sind dabei keine Grenzen gesetzt, da die Elektro-Bikes sich auch wie normale Fahrräder nutzen lassen. Der Radler bestimmt per Knopfdruck, ob und wie stark der Motor ihn unterstützt. Tritt man kräftig in die Pedale, spart der Motor seine Energie. So sind Rad und Radler ein gutes „Tandem“. Die Reichweiten der modernen Elektrofahrräder betragen mittlerweile zwischen 40 und 60 km. Der Antrieb eines Pedelecs unterstützt bis zur Geschwindigkeit von 25 km/h, ein Führerschein ist also nicht erforderlich.

E-Bike Tankstellen-Netz

Das Laden des Akkus ist ein Kinderspiel: In über 120 Einrichtungen zwischen dem Rhein im Westen und dem Schwarzwald-Ostrand können die Akkus kostenlos geladen werden. Die speziellen Karten für E-Biker und die Schwarzwald-App fürs IPhone navigieren die Radler sicher zur nächsten Lademöglichkeit. Stationen stehen für Panasonic und Bosch-Akkus zur Verfügung. Da der Service meist von Gastronomiebetrieben angeboten wird, kann der Radfahrer die Ladezeit mit einem Mittagessen oder z.B. einem Thermalbadbesuch in Bad Bellingen überbrücken.

Anzeige

E-Bike-Orte & Touren

Einige Orte und Regionen, wie der Hochschwarzwald, die Bergwelt Südschwarzwald, das Enztal oder der Kaiserstuhl bieten einen umfangreichen E-Bike-Service an. Sie umfassen Verleihstationen, spezielle Karten mit erprobten Tourenvorschlägen, Akku-Wechsel- und Ladestationen. Pläne mit diesen Informationen, wie von der Bad Herrenalb-Tour oder der Breitnau-Tour, sind kostenlos im Internet verfügbar. Ab Mai kann man seine Tour interaktiv und gebührenfrei im Internet planen (www.3-loewen-takt.de). Manche Angebote beinhalten geführte Rundfahrten oder einen Bring- und Rückholservice zur Unterkunft.
Da an die E-Bikes Kinderanhänger angebracht werden können, wird die Radtour auch für Kinder zum besonderen Schwarzwalderlebnis. Die Ausflüge führen die Radler durch die malerische Landschaft zu Aussichtspunkten wie zum Belchen oder zum Feldberg. In den Orten, die auf dem Weg liegen, gibt es weitere Sehenswürdigkeiten, wie die Dorotheenhütte in Wolfach oder das Besucherbergwerk „Finstergrund“ bei Wieden.

Verleih Wer kein eigenes E-Bike hat, muss dennoch nicht auf dieses neue Schwarzwalderlebnis verzichten: Zahlreiche Gastgeber stellen ihren Gästen E-Bikes zur Verfügung und in vielen Gemeinden gibt es Stationen oder Gasthäuser, die diese gegen eine Gebühr von 16 – 30 Euro pro Tag ausleihen.

Infos zu Verleih- und Ladestationen, sowie zu umfangreichen E-Bike-Angeboten unter:

Weitere Infos:

Quelle: Schwarzwald Tourismus GmbH,  D-79104 Freiburg,

Ein Gedanke zu „Radeln unter Strom: Neues flächendeckendes Versorgungsnetz für Elektroräder im Schwarzwald

  • 6. Mai 2011 um 14:02
    Permalink

    Ich war im Hotel Reppert und bin begeistert vom tollen Flair des Hotels. Die Servicefreudlichkeit ist sehr hoch und das Essen war Spitze. Ich werde auch im nächsten Jahr wieder in den Hochschwarzwald fahren und freue mich sehr auf meinen nächsten Aufenthalt im Hotel. http://www.reppert.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.