Landpartie am Muttertag: Bayerns schönste Familienausflüge

Anzeige
Die bayerischen Alpen.
Die bayerischen Alpen.

Wer den Muttertag zu einem Ausflug aufs Land mit der ganzen Familie nutzen will, wird rund um Bayerns Städte fündig: In geringer Entfernung warten ungewöhnliche Entdeckungen, von der Leiterwagentour durch Deutschlands älteste Abtei bis hin zum Gartenmarkt im ehemaligen Kloster. Die Produktlinie Städte & Touren der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH stellt vier Ausflugsideen vor.

ab Augsburg: Leiterwagenführung im Schwäbischen Volkskundemuseum

Nur knapp 15 Kilometer von Augsburg entfernt liegen die Abtei Oberschönenfeld und das Schwäbische Volkskundemuseum. Dort können Besucher eine ungewöhnliche Führung erleben: Begleitet von einem Leiterwagen mit vielen rätselhaften Objekten und in Familiengruppen von mindestens zehn Personen geht es durch die älteste Zisterzienserabtei Deutschlands und seine Stallungen und Scheune, wo das Museum eingerichtet wurde. Hier warten nicht nur spannende Exponate aus der schwäbischen Geschichte, sondern auch ein Biergarten, der klösterliche Schau- und Lehrgarten, ein Spielplatz mit Weltsonnenuhr, Naturlehrpfade und ein Skulpturen-Pfad. Stadt-Kinder lernen in der Dauerausstellung „Vom Wohnen auf dem Lande“, wie das dörfliche Leben früher ausgesehen hat und erfahren im Naturpark-Haus viel über die heimische Tier- und Pflanzenwelt.

ab Passau: Rivertour mit Picknick

Abenteuer-Trip in Passaus Umgebung: Auf einer rund vierstündigen Bootstour des Dschungel- und Bogencamps Neuhaus paddelt die ganze Familie unter Anleitung eines erfahrenen „Riverguides“ auf den Flüssen Rott und Inn. Bei der etwa zehn Kilometer langen Tour geht es vorbei an Biberburgen, romantischen Auenlandschaften und historischen Bauten. Am Endpunkt der Reise, der Hängebrücke zwischen dem österreichischen Wernstein und dem deutschen Neuburg, wartet ein leckeres Picknick auf die hungrigen Paddler. Schon ab Gruppen von vier Personen kann es losgehen – bis zu 40 Personen sind möglich.

ab Nürnberg: Fränkische Entdeckungsreise mit dem Fahrrad

Knapp 60 Kilometer südlich von Nürnberg breitet sich das Altmühltal aus, ein Paradies für Radler. Entlang des gut ausgebauten SandAchse Radwegs von Nürnberg bis nach Weißenburg im Altmühltal reiht sich Sehenswürdigkeit an Sehenswürdigkeit. Orte wie die Goldschlägerstadt Schwabach, wo seit über 500 Jahren hauchdünnes Blattgold hergestellt wird, oder die Barockstadt Ellingen mit ihrem berühmten Schloss der Deutschordensritter wechseln sich ab mit Auenlandschaften, durchzogen mit staudenumsäumten Gräben, bunt blühenden Wiesen, Heiden und verwunschenen Auenwäldern. In Weißenburg warten die imposante Wülzenburg und zahlreiche Einkehrmöglichkeiten. Zurück nach Nürnberg gelangt man bequem mit dem Zug.

Anzeige

ab München: Gartentage in Freising

Freising liegt etwa 40 Kilometer von München entfernt und bietet vom 6. bis 8. Mai die 15. Freisinger Gartentage. Dabei präsentieren mehr als 130 Austeller einen Gartenmarkt mit neuen und besonderen Stauden oder seltenen Züchtungen. In diesem Jahr ist das Gartenland Frankreich zu Gast. Aussteller und Referenten geben Einblicke in die französische Gartenkultur. Als Kulisse für die Gartentage dient das ehemalige Kloster Neustift. Wer noch mehr Gartenkunst erleben möchte, kann mit der Familie die bekannten Weihenstephaner Gärten besuchen, die während der Gartentage extra bis 21 Uhr geöffnet sind.

Mehr Informationen über Ausflugsmöglichkeiten in Bayern und buchbare Angebote unter www.lebenslust.bayern.by und unter www.bayern.by.

Quelle: BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH (by.TM)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.