Energiegeladener Bergsommer in Engadin St. Moritz

Anzeige
Familienausflug auf dem Rad am Silvaplanersee im Oberengadin, Graubuenden. Bild: Switzerland Tourism / swiss-image.ch/Christof Sonderegger
Familienausflug auf dem Rad am Silvaplanersee im Oberengadin, Graubuenden. Bild: Switzerland Tourism / swiss-image.ch/Christof Sonderegger

Diese Berge. Diese Seen. Dieses Licht! Und dazwischen so viel Platz, um sich aktiv zu erholen: Ein neues Angebot gibt es für Elektrobiker. Auch diesen Sommer ist mit der zweiten Hotelübernachtung die Nutzung der Bergbahnen der Region inklusive. Eine attraktive Pauschale gibt es für Familien. Mit dem ersten Plusenergie-Hotel der Alpen lockt Muottas Muragl. Veranstaltungen von Weltformat finden im Engadin sowohl Sport- als auch Kulturbegeisterte. Nietzsche, Segantini – wer möchte, kann die einzigartige Natur der Region Engadin St. Moritz auf den Spuren dieser berühmten Künstler erleben. Weitere Informationen gibt es unter MySwitzerland.com und unter der gebührenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung.

Engadin St. Moritz ist ein Paradies für Sattelfeste und alle, die in einzigartiger Umgebung Einmaliges erleben wollen. Über 400 Kilometer Singletrails und markierte Routen führen durch die Engadiner Bergwelt. Weil die Bergbahnen auch Mountainbikes transportieren, eröffnen sich den Bikern völlig neue Perspektiven. Wer es gemütlicher mag, erklimmt die Berge mit dem E-Bike. Neu profitieren E-Biker von einem besonderen Angebot: Es beinhaltet eine Unterkunft im Hotel, die E-Bike- und Helm-Miete, Personen- und Biketransport mit den Bergbahnen, einen abschließbaren Einstellraum fürs Bike sowie weitere Vergünstigungen.

Während der Sommersaison profitieren die Gäste der Destination Engadin St. Moritz vom Angebot „Bergbahnen inklusive“. Rund 90 Engadiner Hotels beteiligen sich an diesem Angebot und bieten ihren Gästen mit der zweiten Hotelübernachtung die kostenlose Nutzung der 13 Anlagen der Bergbahnen und teilweise auch der öffentlichen Verkehrsmittel.

Mit dem ersten Plusenergie-Hotel der Alpen lockt Muottas Muragl. Das neue Berghotel produziert über das Jahr gesehen mehr Strom, als es selbst benötigt, und startet in die erste Sommersaison nach dem Umbau. Tipp: Vom Segantiniweg aus genießt man die schönste Aussicht über das Oberengadin und die Seenplatte

Nietzsche, Segantini und viele weitere Künstler: Die Schönheit der Oberengadiner Bergwelt inspirierte eine Reihe berühmter Dichter und Maler. Ihr Nachlass begeistert. Wer gerne wandert und neben dem Körper auch Seele und Geist bewegt, kann die einzigartige Natur der Region Engadin St. Moritz auf den Spuren dieser berühmten Künstler erleben. Insgesamt warten im Sommer über 580 Kilometer Wanderwege auf die Gäste – entlang der Seen, auf Höhenwegen und hinauf in Richtung Bergspitzen.

Veranstaltungen von Weltformat finden im Engadin sowohl Sport- als auch Kulturbegeisterte. Jazz in seiner Ursprungsform gibt es im legendären Dracula Club. Das „Festival da Jazz St. Moritz“ bietet vom 14. Juli bis 14. August eine Bühne für nationale und internationale Künstler: hautnaher Musikgenuss in intimem Club-Ambiente mit insgesamt 30 Konzerten. Vom 26. August bis 4. September verwandelt das 4. „St. Moritz Art Masters“ St. Moritz während rund zehn Tagen zum Mekka der Kunst- und Kulturszene. Sportlich geht es am „St. Moritz Match Race“ zu. Zwölf Mannschaften, darunter die weltbesten Match Racer, liefern sich vom 30. August bis 4. September ein Kopf-an-Kopf-Rennen auf dem St. Moritzersee. Eine neue Veranstaltung begrüßt das Engadin im August 2011: Am 5. August rollen die Teilnehmer der e-miglia in St. Moritz ein. Die e-miglia ist die weltweit erste „leise“ und saubere internationale Straßenrallye, die ausschließlich mit Elektroautos ausgetragen wird. Erstmals ist das Engadin der Schauplatz für die Schlussetappe dieser Rallye.

Quelle: Schweiz Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.