Natur trifft Kultur: Facettenreicher Radurlaub im Naturpark Wildeshauser Geest

Anzeige
Auf dem Weg zur Kunst sorgen Gartenbesuche und gemütliche Cafés im Naturpark Wildeshauser Geest für ein abwechslungsreiches Kontrastprogramm. Foto: djd/Naturpark Wildeshauser Geest
Auf dem Weg zur Kunst sorgen Gartenbesuche und gemütliche Cafés im Naturpark Wildeshauser Geest für ein abwechslungsreiches Kontrastprogramm. Foto: djd/Naturpark Wildeshauser Geest

(djd/pt). Die Wildeshauser Geest ist eine faszinierende, vielfältige Region: Verwunschene Moore, romantische Flussläufe und urwüchsige, artenreiche Wälder wechseln sich ab mit malerischen Alleen und reizvollen Ortschaften. Diese einzigartige Naturlandschaft wird in Niedersachsens größtem Naturpark geschützt und erhalten. Gleichzeitig wurde sie Urlaubern mit einem sehr gut ausgebauten und beschilderten Netz aus Rad- und Wanderwegen zugänglich gemacht.

Mit dem Rad auf „GartenKultour“

Die Wildeshauser Geest punktet nicht allein mit ihrer beeindruckenden Natur, sondern bringt auch Kunst- und Kulturinteressierte ins Schwärmen. Während die „Huder Gartenerlebnisse“ auch im Sommer 2011 wieder Gartenkunst und regionale Genüsse miteinander verbinden, schickt die „Dötlinger GartenKultour“ Besucher zu Künstlern, Gärtnern und Gastronomen. Der Fokus liegt hier nicht allein auf Gärtnerischem. Vielmehr gewährt die Veranstaltungsreihe Einblicke in Gartenkunst und Gartenhandwerk, Küchenkunst und Küchenhandwerk. Auch mit „echten“ Künstlern kann man bei dieser Veranstaltung auf Tuchfühlung gehen.

Jazz, Folk und Klassik

Gleich acht Städtchen und Dörfer präsentieren sich beim „GartenKultur-Musikfestival“ mit Veranstaltungen vom Feinsten: Klassik im Park, Kindertheater, Gartenlesungen, Ausstellungen, Sommernachtskonzerte, Gospelinspirationen, A-capella-Musik, Show, Folk, Rock und Jazz. Veranstaltungsorte sind die schönsten Gärten und Güter der Wildeshauser Geest. Aber auch das Städtchen Syke mit Amtshof, Freilichtmuseum und einer Wassermühle verspricht mit „Jazz, Folk & Bike“ ein etwas anderes Festival, bei dem man mit dem Rad gemütlich von Konzert zu Konzert vor traumhafter Kulisse radelt. Zwischendurch sind als Pausenfüller Trips ins Grüne zum Picknick, Träumen und Schwärmen in der Wildeshauser Geest angesagt. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie Gastgeber und Pauschalen gibt es im Internet unter www.wildegeest.de oder telefonisch unter 04431-85351.

Anzeige

Veranstaltungskalender

„Dötlinger GartenKultour“: 25. bis 26. Juni sowie am 3. Oktober 2011, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Unter www.doetlinger-gartenkultour.de gibt es weitere Informationen.

„Huder Gartenerlebnisse“: „Sommerblütenpracht“ vom 2. bis 3. Juli 2011 oder „Herbstglühen“ vom 8. bis 9. Oktober 2011, jeweils von 11 bis 17.30 Uhr. Unter www.touristik-palette-hude.de gibt es weitere Informationen.

„GartenKultur-Musikfestival“: 31. Juli bis Ende August 2011. Ab Juni 2011 gibt es im Internet unter www.gartenkultur-musikfestival.de und www.wildegeest.de Informationen.

„Jazz, Folk & Bike“: 2. bis 4. September 2011. Unter www.jazzfolkbike.de gibt es mehr Informationen.

Quelle: djd/Naturpark Wildeshauser Geest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.