New York Citys Hafenviertel werden erweitert

Anzeige
Anzeige

Vision 2020 heißt das umfassende Bauprojekt, das den Einwohnern und Besuchern der Stadt besseren Zugang zum Wasser bieten soll

Pier 17 und die Skyline von New York. Fotografin: Gaby Maushake

Michael R. Bloomberg, Bürgermeister der Stadt New York, und die Stadtratssprecherin Christine C. Quinn enthüllten kürzlich einen umfassenden Plan zur Erweiterung der Hafenviertel, um den Bewohnern und Besuchern New Yorks einen besseren Zugang zu den Gewässern der Stadt zu ermöglichen. Der Bauplan beinhaltet neue Parks und Wohnhäuser aber auch industrielle Bauten. Zudem werden die Wasserwege der Stadt beworben und die damit verbundenen Transportmöglichkeiten, Freizeitaktivitäten und natürlichen Lebensräume in den Mittelpunkt gerückt.

Der Plan besteht aus zwei Komponenten: in der ersten Phase werden etwa 130 Projekte über einen Zeitraum von drei Jahren realisiert, darunter fällt der Bau von neuen Parks direkt am Wasser und die Einführung einer Fähre speziell für Pendler. Vision 2020 sorgt langfristig für eine optische Verbesserung der Küstenlinie. Die 130 Projekte sollen 13.000 Arbeitsplätze schaffen, von denen über ein Viertel dauerhaft besetzt wird.

„New York City hat mehr Fläche am Wasser als Seattle, San Francisco, Chicago und Portland zusammen – trotzdem sind viele Viertel von der Küstenlinie abgeschnitten“, sagt Bürgermeister Bloomberg. Auch die Bewohner selbst haben bei der Planung mitgeholfen, indem sie bei öffentlichen Planungs-Workshops und online ihre Meinung abgaben. Im April 2010 wurde bereits mit der Umsetzung begonnen.

Zum Plan gehört auch die Verwirklichung des NYHarborWay, einer Initiative, die den Hafen New Yorks als Hotspot für Freizeitaktivitäten fördern soll. In Kooperation mit NYC & Company werden hierbei acht wichtige Punkte der Stadt mit der Fähre oder Radwegen verbunden. Die Sehenswürdigkeiten sind der Brooklyn Bridge Park, Governors Island, der Hudson River Park, The Battery, Ellis Island, Liberty Island, die East River Promenade und der Liberty State Park.

Quelle: NYC & Company NYCgo.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.