Öffentlicher Verkehr Schweiz ‒ der Mobilitätspartner für Aktivurlauber und Entdecker

Anzeige
Biken mit der Rhätischen Bahn, bei Versam. Bild: Rhätische Bahn   / swiss-image.ch/Andrea Badrutt
Biken mit der Rhätischen Bahn, bei Versam. Bild: Rhätische Bahn / swiss-image.ch/Andrea Badrutt

Wandern, Raften, Biken – Aktivurlauber und Entdecker, die die zauberhafte wie vielseitige Landschaft der Schweiz erkunden möchten, finden in Bahnen, Bussen, Schiffen und Bergbahnen die idealen Mobilitätspartner. Ein-, aus- und umsteigen, wo es beliebt, regelmäßige, pünktliche Anschlüsse selbst zu entlegenen Orten des Landes, nach der Wanderung gemütlich ein Stück fahren, neue Kräfte sammeln und dann weiterwandern oder bis an den Zielort fahren ‒ all dies bietet der öffentliche Verkehr der Schweiz seinen Gästen.

Wer die schönsten Tage des Jahres in einer Region der Schweiz verbringen möchte, der fährt mit den Regionalpässen besonders günstig. Die beliebten Schweizer Urlaubsregionen bieten auch 2011 wieder die Aktion „2 für 1“. Einmal bezahlen, doppelt genießen ‒ das gilt für den graubündenPASS, den Regional-Pass Berner Oberland, die ErlebnisCard Oberwallis‒Uri‒Graubünden und den Tell Pass in der Region Luzern ‒ Vierwaldstättersee. Alle Fahrausweise gewähren freie bzw. 50 Prozent ermäßigte Fahrt mit den dortigen öffentlichen Verkehrsmitteln. Für die Rhätische Bahn gilt das ebenso wie für die Schiffe auf Vierwaldstätter- und Thunersee oder die PostAuto-Linien in Graubünden. Die Aktion läuft in den Monaten September und Oktober 2011, buchbar unter http://rail.myswitzerland.com sowie unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30.

Aktivurlaub, das ist Genuss für die Sinne ‒ und zwar nicht nur wegen der herrlichen Ausblicke und der einzigartigen Schweizer Natur. Aktiver Urlaub lässt sich perfekt mit einigen der größten Attraktionen der Schweiz kombinieren, den Panoramabahnen. Mit dem GlacierExpress durch die alpine Landschaft von Wallis und Graubünden, verbunden mit Traumwanderungen. Auf der GoldenPass Line durch die lieblichen Weinbaugebiete am Genfer See, die sich auch auf einer Radtour in ihrer vollen Schönheit präsentieren. Mit dem Wilhelm Tell Express über den Vierwaldstättersee und die Gotthardroute ins Tessin mit seinen zahlreichen Raftingmöglichkeiten.

Wen es nicht lange an einem Ort hält, der hat mit dem Swiss Flexi Pass von Swiss Travel System den idealen Wegbegleiter. An 3, 4, 5 oder 6 frei wählbaren Tagen innerhalb eines Monats ist der Swiss Flexi Pass gültig. Das Ticket bietet flexiblen Reisespaß mit Bahnen, Bussen und Schiffen in der ganzen Schweiz. Zusätzlich gibt es bei den meisten Bergbahnen 50 Prozent Ermäßigung auf den Normalpreis. Heute eine aussichtsreiche Wanderung durch die Walliser Alpenwelt, morgen ein ausgedehnter Streifzug entlang des Bahnwanderwegs im UNESCO-Welterbe „Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina“ in Graubünden oder eine spritzige Tour zum Staubbachfall im Berner Oberland. Und all das immer mit der Gewissheit, jederzeit in die nächste Bahn oder ein PostAuto einsteigen und den Weg ganz entspannt fortsetzen zu können.

Weitere Informationen gibt es unter MySwitzerland.com/bahnreisen und unter der gebührenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30.

Quelle: Schweiz Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.