THERME ERDING zum dritten Mal unter „BAYERNS BEST 50“

Anzeige
Anzeige

Inhaber Wund: Weitere Investitionen für die Zukunft geplant

Die Therme Erding / (c) by Therme Erding Familienbad GmbH
Die Therme Erding / (c) by Therme Erding Familienbad GmbH

Der Erfolg von Europas größter THERMENWELT wird zum dritten Mal mit der Auszeichnung „BAYERNS BEST 50“ vom Bayerischen Staatsministerium belohnt. Damit zählt die THERME ERDING dank ihrer überdurchschnittlichen Steigerung der Umsatz- und Mitarbeiterzahlen nach wie vor zu den wachstumsstärksten und innovativsten Unternehmen Bayerns. Mit der diesjährigen Ehrung reiht sich die THERME ERDING in den exklusiven Kreis der dreimaligen Preisträger ein.

Insgesamt 50 Firmen wird Martin Zeil, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, am 27. Juli 2011 mit dem Sonderpreis „BAYERNS BEST 50“ auszeichnen. Für die THERME ERDING ist es nach 2008 und 2009 das dritte Mal. Seit 2002 wird der Preis vergeben und bisher haben das Triple nur sehr wenige bayerische Firmen geschafft. Ein außergewöhnlicher Erfolg, der für Inhaber Jörg Wund eine große Ehre ist: „Als gesundes mittelständisches Unternehmen sehen wir es als unsere Aufgabe, uns stetig weiterzuentwickeln, für die Gäste täglich unser Bestes zu geben sowie als attraktiver Arbeitgeber in der Region auch weiterhin Arbeitsplätze zu schaffen. So haben wir letztes Jahr allein im ROYAL DAY SPA 12 neue Mitarbeiter eingestellt. Ein weiteres Anliegen ist es uns, die Aufträge unserer jährlichen Erweiterungen an einheimische Firmen zu vergeben.“

Bereits im Jahr 2000 zog es über 700.000 Gäste in die nord-östlich von München gelegene Therme, die ihre Besucherzahl innerhalb von zwölf Jahren auf über 1,5 Millionen pro Jahr verdoppeln konnte. Eine Bestmarke, die Platz drei in der Rangliste der meistbesuchten und beliebtesten Freizeitanlagen in Deutschland bestätigt.
In den letzten 18 Monaten wurde über 1 Million Euro in den Ausbau des Sauna-, Spa- und Rutschen-Bereichs investiert. Und gemäß Thermenphilosophie des stetigen Wandels geht es in die Zukunft: Inhaber Wund plant bereits die Erweiterung GALAXY ERDING von 20 auf 26 Rutschen in den nächsten Jahren und ein eigenes Thermenhotel im Südsee-Stil. Damit soll ein Urlaubsresort entstehen, das jährlich über zwei Millionen Menschen im eigenen Land begeistert.

Ein neues Mitglied der Thermenfamilie ist seit Dezember 2010 das Badeparadies Schwarzwald in Titisee. Mit einem eigenen Konzept ergänzt es die Standorte Erding und Bad Wörishofen. Ein weiteres Bauprojekt ist bereits in Sinsheim in Planung.

Quelle:  THERME ERDING Vital GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.