Thüringen ist Vorreiter für barrierefreien Urlaub

Anzeige

Spezial-Broschüre mit Reisetipps und Freizeitangeboten im Herzen Deutschlands für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Seit über zehn Jahren widmet sich die Thüringer Tourismus GmbH intensiv dem Thema „barrierefreie Ferien“ und gehört damit zu den Vorreitern im Deutschland-Tourismus. In der Broschüre „Thüringen barrierefrei – Reisetipps und Freizeitangebote“ präsentiert die Tourismusregion im Herzen Deutschlands eine breite Palette an Angeboten für Gehbehinderte, Rollstuhlfahrer, Blinde oder Sehbehinderte, Hörgeschädigte sowie geistig behinderte Menschen. Die Broschüre selbst erhielt im Wettbewerb um die «Goldene Windrose 2007» den erstmals vergebenen MERIAN-Sonderpreis für den innovativsten Tourismuskatalog.

Stadtführungen in Gebärdensprache – Übernachtungskataloge in Braille-Schrift

Die Angebote für Gäste mit besonderen Bedürfnissen in Thüringen sind vielfältig: Stadtführungen oder Stadtrundfahrten im barrierefreien Altstadtbus, in Gebärdensprache oder für blinde und sehbehinderte Gäste, Reiseführer in Braille-Schrift oder barrierefreie Pauschalangebote und kulinarische Erlebnisse stehen auf dem Programm. Die Stadtführer sind geschult im Umgang mit mobilitätseingeschränkten, blinden und sehbehinderten Gästen sowie Urlaubern mit Hör- oder Lernbehinderungen.

Erfurt – Leuchtturm für Barrierefreiheit in Thüringen

Die Landeshauptstadt Erfurt begrüßt ihre Gäste mit zahlreichen Attraktionen. Ganz gleich ob der majestätische Dom St. Marien, die mächtige Zitadelle Petersberg, das abwechslungsreiche Garten- und Freizeitparadies egapark oder die Alte Synagoge. All diese Orte sind auch für Menschen mit Behinderung jederzeit zu erreichen. Dazu bietet die Stadt zahlreiche Themen-Führungen an, die helfen, das besondere Flair Erfurts zu erleben.

Baumkronenpfad für Abenteuerlustige, Märchenpfad für Kinder

Für Naturliebhaber bieten sich im Nationalpark Hainich barrierefrei ausgebaute Sport- und Wanderwege an. Schwindelfreie Gäste mit Gehbehinderung sowie Rollstuhlfahrer gelangen mit einem Aufzug sogar auf einen 500 m langen Baumkronenpfad und können aus einer Höhe von bis zu 24 m einen atemberaubenden Ausblick über Deutschlands ältesten Buchenwald im Nationalpark Hainich genießen, der seit diesem Jahr zum Weltnaturerbe der UNESCO gehört. Speziell für junge Besucher ist der MärchenNaturPfad Feensteig bei Weberstedt barrierefrei angelegt.

Anzeige

Rollfiets in Arnstadt

In der Bachstadt Arnstadt zum Beispiel werden regelmäßig Stadtführungen in Gebärdensprache oder mit Hilfe von so genannten Rollfiets (eine Verbindung aus Rollstuhl und Fahrrad) für gehbehinderte Menschen angeboten. Zudem können einige kulturelle Einrichtungen wie die Bachkirche problemlos über einen speziellen Eingang erreicht werden. Aber auch taktile Wegweiser und Informationstafeln mit Blindenschrift sind vorhanden.

In der Broschüre „Thüringen barrierefrei – Reisetipps und Freizeitangebote“ gibt die Thüringer Tourismus GmbH beeinträchtigten Menschen mehr als 200 Anregungen für ihre Urlaubsplanung im grünen Herzen Deutschlands. Aufgeführt sind unter anderem Museen, Gedenkstätten und Erlebnisbäder, Stadtführungen, aber auch behindertengerechte Wanderwege. Spezielle Piktogramme weisen je nach Art der Behinderung auf geeignete Angebote hin. Die Thüringer Tourismus Gesellschaft hat die Informationen in Zusammenarbeit mit dem XENOS-Projekt „Beratungszentrum für barrierefreien Fremdenverkehr in Thüringen“ beim Verband der Behinderten e.V., dem Kreisverband Erfurt und den Behindertenbeauftragten der Thüringer Städte und Landkreise zusammengestellt. Fast alle Einrichtungen wurden zudem von den Behindertenbeauftragten der Städte persönlich getestet.

Den Reisekatalog sowie Informationen zum Reiseland Thüringen gibt es in der Tourist Information Thüringen unter der Rufnummer +49 (0) 361-37420 oder im Internet unter www.thueringen-tourismus.de.

Weitere Information:
Tourist Information Thüringen
Willy-Brandt-Platz 1, 99084 Erfurt
Tel. +49 (0)361-37420, Fax. +49 (0)361-3742-388
Email: service@thueringen-tourismus.de, Internet: www.thueringen-tourismus.de

Quelle: Thüringer Tourismus GmbH/PR Plus GmbH

Ein Gedanke zu „Thüringen ist Vorreiter für barrierefreien Urlaub

  • 13. Oktober 2011 um 15:32
    Permalink

    Das ist sehr Vorbildlich. Die neue Werbung von Google bzw. Google Maps hat auch endlich auf dieses Problem aufmerksam gemacht. Es gibt einfachzu wenig Bewußtsein für behinderte Menschen. Mein Vater ist auch behindert und ich wünsche mir wirklich viel mehr Gehhilfen und flachere Ebenen in meiner Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.