Die Weite der Wüsten und die Stimmen der Tiere – Faszination Afrika: Spannende Reisen nach Namibia und Botswana

Anzeige

(djd/pt). Namibia im Südwesten Afrikas ist ein Land voller Kontraste. Grandiose Landschaften, endlose Savannen, riesige Nationalparks und eine artenreiche Tierwelt machen das dünn besiedelte Land so attraktiv. Spektakulär und faszinierend sind die Wüsten des Landes, allen voran die älteste Wüste der Welt, die Namib. Eine nicht alltägliche Safari mit Expeditionscharakter bietet zum Beispiel der Reiseveranstalter Karawane Reisen an. Die zehntägige Tour „Die Gesichter dreier Wüsten“ führt die Teilnehmer zu den Grenzregionen des nördlichen großen Sandmeers der Namib.

Faszinierende Lichtspiele und eine donnernde Brandung

Ausgangspunkt der spannenden Rundreise (ab und bis Frankfurt: 4.980 Euro pro Person) ist die beschauliche Hauptstadt Windhoek, in der noch immer der Charme vergangener Kolonialzeiten zu spüren ist. In Spezialfahrzeugen und unter fachkundiger Reiseleitung lernen die Teilnehmer auf ihrem Weg nach Westen die verschiedenen Gesichter der Wüste kennen. Grandios weite Ausblicke, faszinierende Lichtspiele und stimmungsvolle Abende unterm Sternenhimmel sind dabei garantiert. Die Urlauber durchqueren rote Sanddünen, goldgelbe Grasebenen, bizarre Längsdünen und versteinerte Dünen aus der Urzeit. Sie blicken hinab in schwindelerregend tiefe Canyons und wandern entlang der „Langen Wand“, der spektakulären Steilküste an der Atlantikküste.

Aus nahezu 100 Metern Höhe kann man beobachten, wie die Brandung gegen die Dünen donnert und sich die Sandwüste der Namib und die Wasserwüste des Atlantischen Ozeans begegnen. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch der Lagune von Sandwich Harbour. Bei Ebbe wandern die Reiseteilnehmer über frei liegende Sandbänke und schauen dabei Pelikanen, Kormoranen oder Flamingos zu. Vorbei an den Salzgärten der Bucht von Walvis Bay führt die Fahrt zum letzten Etappenziel, dem malerischen Küstenstädtchen Swakopmund. Unter www.karawane.de gibt es alle Informationen.

Auf Pirschfahrt durch das Okavangodelta

Gleich drei Länder entdecken die Teilnehmer der elftägigen „Fünf Flüsse Safari“ (ab 3.227 Euro pro Person). Die Flugsafari mit Kleinflugzeugen führt zu ausgewählten Zielen in Botswana, Namibia und Sambia und ermöglicht einen Blick auf die abwechslungsreichen Naturschönheiten dieser Länder. Bei Pirschfahrten mit dem Boot oder im Geländewagen durch das Moremi-Wildreservat sowie das berühmte Okavangodelta in Botswana begegnet den Urlaubern eine geradezu unglaubliche Tierwelt. Nicht umsonst gilt Botswana als eines der letzten Tierparadiese der Erde. Hier lassen sich Löwen, Flusspferde oder Zebras aus nächster Nähe beobachten.

Den Elefanten beim Baden zuschauen

Das faszinierende Kwando-Gebiet mit seiner wildreichen Savanne steht ebenfalls auf dem Programm. Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist eine Bootsfahrt auf dem Chobe. Der Chobe-Nationalpark ist bekannt für seine große Elefantenpopulation, mit etwas Glück erlebt man die Dickhäuter sogar beim Baden. Nicht weniger reizvoll sind der Besuch der Victoriafälle in Sambia und eine „Sundowner“-Bootsfahrt auf dem Sambesi-Fluss. Eine Erweiterung des Programms mit Besuch der Kalahari oder des Nxai-Pan-Nationalparks ist ebenfalls möglich.

Safaris der besonderen Art

Zwei außergewöhnliche Safaris bietet der Reiseveranstalter Karawane Reisen an. Wüstenfans kommen auf der zehntägigen Tour „Die Gesichter dreier Wüsten“ auf ihre Kosten. Die Safari mit Expeditionscharakter führt die Teilnehmer zu den Grenzregionen des nördlichen großen Sandmeers der Namib, der ältesten Wüste der Erde. Pirschfahrten durch das Weltnaturerbe Okavangodelta, Buschwanderungen im Chobe-Nationalpark und ein Abstecher zu den spektakulären Victoriafällen in Sambia sind einige der Programmpunkte der elftägigen „Fünf Flüsse Safari“. Mit Kleinflugzeugen geht es dabei zu ausgewählten Zielen in Botswana, Namibia und Sambia. Im Internet unter www.karawane.de gibt es alle Informationen mit Leistungsbeschreibung und genauem Reiseverlauf.

Anzeige

Wissenswertes in Kürze

  • Für die elftägige „Fünf Flüsse Safari“ sind täglich Reisetermine möglich. Unter www.karawane.de gibt es die entsprechenden Informationen.
  • Die zehntägige Tour „Die Gesichter dreier Wüsten“ findet vom 26. Februar bis 6. März 2012 sowie vom 12. bis 21. November 2012 statt.
  • Grundsätzlich lassen sich Namibia und Botswana das ganze Jahr über bereisen. Die beste Reisezeit in Namibia ist von März bis November. In Botswana beginnt die beste Reisezeit erst im April und dauert ebenfalls bis November. Von Juni bis August ist in Botswana Winter, die Nächte können dann sehr kalt werden.
  • In beiden Ländern wird Englisch gesprochen, in Namibia häufig auch Deutsch.

Quelle: djd/Karawane Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.