9 Millionen Euro Investitionen für Holiday Park – Unternehmen für Bauprojekte und Thematisierung werden noch gesucht

Anzeige

Als der Holiday Park ab November in seine Winterpause ging, fiel der Startschuss für drei umfassende Bauprojekte. Mit Investitionen in Höhe von 9 Millionen Euro führt die Themenparkgruppe Plopsa, zu der der pfälzische Freizeitpark seit November 2010 gehört, den Weg einer schrittweisen Neugestaltung des Holiday Parks vom Freizeit- zum Themenpark konsequent fort. Als regional verwurzeltes Unternehmen sucht der Holiday Park für seine Bauvorhaben nun bevorzugt mittelständische Handwerksbetriebe in der Metropolregion Rhein-Neckar, die als starke Partner ihr Know How in die Schaffung eines neuen, repräsentativen Eingangsbereiches, einer umfangreich thematisierten Main Street und eines neuen Themenbereiches mit zwölf Attraktionen einbringen möchten.

Bei den Projekten, die von November 2011 bis Juli 2012 durchgeführt werden, baut der Erlebnispark sprichwörtlich auf die Erfahrung und Innovationskraft von mittelständischen Unternehmen in den Bereichen Erdarbeiten/ Fundamentierung, Stahlbau, Mauerwerk, Holzdachkonstruktion, Baudekoration/ Gestaltung, Heiz- und Klimatechnik sowie Sanitär.

Anzeige

Vom „Majaland“ zur Main Street: neue Märchenwelten auf 30.000 m2

In der ersten Bauphase entsteht ein neuer Eingang in direkter Anbindung zum Besucherparkplatz. Dieser großzügig angelegte Entréebereich trägt mit einem monumentalen Eingangstor, Skulpturen, Wasserlauf, Brückenkonstruktionen und – passend zum altgewachsenen Baumbestand des Holiday Parks – Empfangsgebäuden im Stil eines Walddorfes dem märchenhaft-phantasievollen Dekor aller Plopsa-Parks Rechnung. Eine breit angelegte Main Street verbindet den neuen Eingang mit dem zentralen Platz der Fontänen am „Anubis Free Fall Tower“. In Bauphase 2 wird diese Main Street um eine farbenfrohe, rustikale Häuserzeile mit mehreren Souvenirshops erweitert.

Größtes Projekt im Rahmen der Saisonpremieren 2012 ist der neue Themenbereich „Majaland“. Mit zwölf Attraktionen ist dieser Parkbereich rund um Namensgeberin Biene Maja das neue Freizeitparadies im Holiday Park speziell für Familien mit Kindern bis 10 Jahre. Neben mehreren neuen Fahrgeschäften wie „Majas Tulpen-Splash“ (Arbeitstitel) oder dem rasant drehenden „Schaukelbaum“ (Arbeitstitel) macht ein Restaurant- und Veranstaltungsgebäude in Form eines überdimensionalen, ausgehöhlten Baumstammes die Illusion von Majas Serienwelt perfekt. Auch die bestehenden Attraktionen des Kinderlands werden – nach den Charakteren der berühmten Fernsehserie neu thematisiert – in das Konzept des „Majalands“ integriert.

Interessierte Unternehmen, die mit hrer Erfahrung den „neuen“ Holiday Park aktiv mitgestalten wollen, erhalten unter s.vandenkerkhof@plopsa.be (Adresse von Steve Van den Kerkhof, CEO Plopsa Group) weitere Informationen. Insgesamt baut und konstruiert der Holiday Park im Rahmen dieser Projekte auf einer Fläche von über 30.000 m2 Plopsa-typische Märchenwelten für die kommende Saison. Die Eröffnung des neuen Eingangsbereichs ist im Frühjahr 2012 vorgesehen, das „Majaland“ wird voraussichtlich im Sommer 2012 an den Start gehen.

Quelle: Holiday Park Haßloch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.