Den Bosch ist beste Fahrradstadt: Neue Radwege, gratis Parkhäuser für Drahtesel

Anzeige

Die niederländische Stadt `s-Hertogenbosch (kurz: Den Bosch) ist mit dem Titel „Fahrradstadt des Jahres 2011“ ausgezeichnet worden. Der Titel geht zum ersten Mal an eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Brabant. Die unabhängige Jury des niederländischen Fietsersbond (Fahrradbund) wertete die zahlreichen neuen Radwege, zusätzliche kostenlose Fahrradstellplätze und die Förderung der Fahrradnutzung insgesamt als vorbildlich. Nominiert für den Titel waren die Städte Harderwijk, Houten, Groningen und Pijnacker-Nootdorp. „Den Bosch hat in den letzten Jahren in kurzer Zeit mit sehr viel Energie, Ehrgeiz, Kreativität und Geld das Fahrradfahren enorm gefördert. Das ist besonders bemerkenswert für eine Stadt im Süden der Niederlande, wo die Fahrradnutzung im Durchschnitt niedriger ist als im Rest der Niederlande“, sagte Hugo van der Steenhoven vom Fietsersbond. Den Bosch erhielt von der Jury auch viel Lob für die ausgezeichnet integrierten Fahrradangebote in der historischen Innenstadt.

Weitere Informationen unter: www.fietsersbond.nl; www.vvvdenbosch.nl; www.holland.com

Quelle: Niederländisches Büro für Tourismus und Convention

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.