Probleme mit dem Visum in die USA – wegen Twitter

Anzeige

Die „Homeland Security“, die 2002 geschaffene Behörde für die innere Sicherheit der USA, hat zwei Touristen aus Irland und England bei der Einreise in die Vereinigten Staaten am Flughafen Los Angeles festgesetzt, verhört und anschließend die Einreise verweigert. Der Grund: einer der beiden hatte auf Twitter einen Scherz über den Grund seiner Reise gemacht. Die Behörde ging von „geplanter Grabschändung“ aus und schickte die Touristen nach Verhören und Zellaufenthalt zurück nach Europa.

————> Die ganze Geschichte steht hier bei Spiegel Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.