Es geht los!

Anzeige

Heute startet die ErlebnisPostille in neuem Gewand, wie auch dieses Blog als Abteilung. Wir versuchen, Ihnen die besonderen Orte Nevadas nahezubringen. Besonderes Augenmerk legen wir in den nächsten Tagen und Wochen auf die Stadt Las Vegas, die größte und wohl bekannteste Stadt des Bundesstaates. Und wohl auch die beliebteste, denn die Las Vegas Convention and Visitors Authority (LVCVA) hat bekannt gegeben, dass Las Vegas im Jahr 2011 38,9 Millionen Besucher zählen konnte – das ist der zweithöchste Wert seit Beginn der Aufzeichnungen.

„Die Zahlen reflektieren die Stärke unserer Marke, denn Las Vegas bleibt stets in den Köpfen der Reisenden“, meint Rossi Ralenkotter, Präsident/CEO der LVCVA. „Das Engagement unserer Resortpartner, die stetig in ihre Anlagen investieren, erlaubt Las Vegas, ein international erstklassiges Reiseziel zu bleiben.“ Las Vegas konnte 2011 4,3 Prozent mehr Besucher anziehen als im Vorjahr und erzielte eine Hotelauslastung von knapp 84 Prozent bei über 150 000 Zimmern. Ein Aufschwung der Tagungs-Industrie trug erheblich zum Wachstum bei, da die Destination 8,8 Prozent mehr Geschäftsreisende und 5,7 Prozent mehr Events als 2010 betreute. Auch der McCarran International Airport verzeichnete einen Anstieg um 4,3 Prozent bei den Passagierzahlen.

„Der Tourismus in Las Vegas ist in einem ständigen Aufschwung und wir sind überzeugt, dass dieser Trend sich auch ins Jahr 2012 weiterziehen wird“, sagt Ralenkotter. „Wir erwarten in diesem Jahr 40 Millionen Besucher, was einen neuen Rekord bedeuten würde.“ Im Jahr 2007 besuchten 39,2 Millionen Gäste. Das Reiseziel kann auf 22 aufeinander folgende Monate stetigen Wachstums zurückblicken. Die durchschnittliche Zimmerrate betrug umgerechnet etwa 79 Euro im Jahr 2011. In Las Vegas fanden mehr als 19 000 Veranstaltungen und Messen statt. Damit bleibt Las Vegas laut Tradeshow News Network die Nummer Eins der Destinationen für Handelsmessen in Nordamerika.

Da Shows zu Las Vegas passen, werden wir uns dem Ort auch über eine Show nähern, allerdings keiner Bühnen-, sondern einer Fernsehshow: „C.S.I.“ Mehr darüber gibt es in den kommenden Tagen und Wochen.

Quelle: Las Vegas Convention and Visitors Authority (LVCVA)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.