Der Klosterweg im Westerwald verbindet nicht nur religiöse Stätten sondern auch Westerwald-Steig und Rheinsteig

Anzeige
Das Roßbacher Häubchen am Westerwald-Steig. Bild: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

(rpt) Mal gemütlich entlang der Bachläufe, mal sportlich ambitioniert führt der Klosterweg über 17 Kilometer von Rengsdorf nach Waldbreitbach und verbindet somit die beliebten Fernwanderwege Rheinsteig und Westerwald-Steig. Als „Wäller Tour“ zählt er zu den Extratouren des Westerwald-Steigs, das heißt er entspricht den gleichen hohen Qualitätsansprüchen.

Seinen Namen verdankt der Klosterweg den zahlreichen Klöstern, Kirchen und Kapellen am Wegesrand und so startet man in Rengsdorf unmittelbar neben der St. Kastor Kapelle. Über Ehlscheid und Kurtscheid, mit dem grandiosen Panorama des Siebengebirges in der Ferne, führt der Weg hinab ins Fockenbachtal, vorbei an der Mutter-Rosa-Kapelle. Ziel der ersten Etappe ist das Kloster Marienhaus der Waldbreitbacher Franziskanerinnen. Im weiteren Verlauf folgt der Klosterweg dem Wiedweg bis zur Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ in Waldbreitbach.

Abstecher zum Kloster St. Josefshaus in Hausen, über den Malberg, oder zum Aussichtspunkt Roßbacher Häubchen erweitern die Tour, je nach Wunsch und Kondition.

Info: Westerwald Touristik-Service, Kirchstr. 48a, 56410 Montabaur, Tel.: +49 (0)2602/3001-0, mail(at)westerwald.info, www.westerwald.info, www.der-klosterweg.de

  
Quelle: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

0 Gedanken zu „Der Klosterweg im Westerwald verbindet nicht nur religiöse Stätten sondern auch Westerwald-Steig und Rheinsteig

  • 18. Juni 2012 um 18:55
    Permalink

    Kann ich nur bestätigen: Bin am Sonntag selbst die Route gelaufen und mir hat es super gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.