Die Bodensee-Höhepunkte 2012

Anzeige

Genussjahr am westlichen Bodensee, Gallusjubiläum in der Schweiz, 100 Jahre „Wasserflug am Bodensee“ in Friedrichshafen, Eröffnung der Premiumwanderwege „Bodensee LandGänge“ in der Region Gehrenberg-Bodensee und Südseeflair auf der Blumeninsel Mainau. Vom Bodensee gibt es auch 2012 wieder viel zu berichten.

Schwerpunktjahr „Genuss pur“ am westlichen Bodensee
Der Untersee, der als die „feine Ecke“ vom Bodensee gilt, tischt im Jahr 2012 mit badischem Charme und Schweizer Gastfreundschaft alles auf, was See, Weiden, Äcker, Streuobstwiesen und Weinberge zu bieten haben. Kochkurse, kulinarische Lesungen, Schifffahrten, Kräutermärkte und Kräuterführungen, beispielsweise im Garten Hermann Hesses, Rundgänge durch Gemüsegärten auf der Reichenau oder ein auf den Abend verlegter Wochenmarkt in Radolfzell, dazu jede Menge kulinarischer Feste bieten während des Schwerpunktjahres unter dem Titel „Genuss pur“ viele Gelegenheiten zum Schlemmen und Wohlfühlen. Einfache und gleichzeitig raffinierte Rezepte aus nur fünf regionalen Zutaten haben die Untersee-Köche unter dem Titel „Eine Handvoll Untersee“ entwickelt. Die Gäste können die Gerichte in den Restaurants testen und das Rezept auf einer Sammelkarte mitnehmen. In der Ferienwohnung oder zuhause lässt es sich dann leicht nachkochen. Eine Broschüre im handlichen A5-Format informiert über die kulinarischen Angebote und Events des Jahres. Außerdem hält sie bereits ein paar der besten Rezepte und Tipps für Gerichte aus „einer Handvoll Untersee“ parat. Informationen: www.tourismus-untersee.de

St.Gallen feiert seinen Namensgeber
Der irische Wandermönch Gallus legte vor 1.400 Jahren mit seiner Mönchszelle und einem Bethaus den Grundstein für die Hochkultur des Klosters und der Stadt St.Gallen. Vom 20. April bis 16. Oktober 2012 feiern Stadt und Region den asketischen Missionar mit einem umfangreichen Programm. Führungen und Stadtfeste, Sonderausstellungen in der berühmten Unesco-Stiftsbibliothek und in St.Galler Museen, Kunst- und Kulturprojekte sowie Wanderungen und Exkursionen auf Gallus’ Spuren lassen den Missionar im Jubeljahr auf vielfältige Weise wieder lebendig werden. Im Zentrum der Eröffnungswochen vom 20. April bis 12. Mai steht der bedeutende Stiftsbezirk mit der Kathedrale, dem ehemaligen Kloster und der Rokokostiftsbibliothek. Das Unesco-Weltkulturerbe und die umliegende Altstadt bilden ein mehr als sehenswertes Ensemble. Sonderausstellungen in der Stiftsbibliothek, den Stadtarchiven, im Historischen und Völkerkundemuseum St.Gallen, im Textil- und im Naturmuseum sowie Kunst- und Kulturprojekte im ganzen Kanton setzen sich individuell mit dem Gründungsvater auseinander. Informationen: www.gallusjubilaeum.ch und im Schweizer Blog der „ErlebnisPostille“.

Friedrichshafener Museen präsentieren „100 Jahre Wasserflug am Bodensee“
Wasserflugzeuge und Bodensee, beides gehört untrennbar zusammen und steht für den vielleicht faszinierendsten Teil der Luftfahrtgeschichte. Die große Sommerausstellung des Friedrichshafener Zeppelinmuseums erzählt erstmals die Erfolgsgeschichte des frühen Flugzeugbaus am Bodensee und macht die Zusammenhänge zwischen Wettflügen und militärischer bzw. ziviler Förderung des damals noch in den Kinderschuhen steckenden Flugzeugs erlebbar. Die Wasserfliegerei am Bodensee begann in Friedrichshafen mit Theodor Kober. Als erster Ingenieur des Grafen Zeppelin war er ein begnadeter Flugzeugkonstrukteur und erfolgreicher Unternehmer. Das Zeppelinmuseum, direkt am Ufer des Bodensees gelegen, beherbergt die weltweit größte Sammlung zu Geschichte und Technik der Zeppelin-Luftschifffahrt. Informationen: www.zeppelin-museum.de.
Das 2009 eröffnete Dornier Museum wartet im Jubiläumsjahr ab dem 25. Juli mit dem Nachbau des Flugbootes „Dornier Wal“ im Maßstab 1:1 auf. Das robuste, hochseefähige Ganzmetallflugboot war in den 20-er Jahren weltweit im Einsatz – auf Expeditionsflügen, als Postflugboot oder Passagiermaschine. Der Nachbau und vor allem das Cockpit soll – soweit noch vorhanden – mit Originalteilen ausgestattet werden. Das Dornier Museum liegt direkt am Flughafen von Friedrichshafen und dokumentiert mit einer Fülle von Exponaten sowie historischen Flugzeugen die Pionierleistung des Flugzeugkonstrukteurs Claude Dornier und der nach ihm benannten Dornier-Werke. Informationen: www.dorniermuseum.de.

Neue Premiumwanderwege: LandGänge in der Region Gehrenberg-Bodensee
Die Anforderungen, die das Deutsche Wanderinstitut an Premiumwanderwege stellt, sind hoch: Naturnah und abwechslungsreich müssen sie sein, immer wieder beeindruckende Aussichten aber auch Erlebnispunkte bieten und das alles bei einer eindeutigen, nutzerfreundlichen Markierung. Die drei Routen der Bodensee LandGänge in der Region Gehrenberg-Bodensee sind die ersten Wanderwege des Bodenseeraums, die das begehrte Qualitätssiegel erhalten haben. Sie führen über Anhöhen und Felder, vorbei an Wiesen und Pferdekoppeln, Viehweiden und Spielplätzen, durch abgelegene Weiler und Gehöfte ebenso wie durch Weinberge, Obstwiesen und verwunschene Wälder. Immer wieder laden Aussichtspunkte etwa auf dem Gehrenberg oder dem Höchsten dazu ein, die grandiose Sicht auf See und Alpen zu genießen. Die Routen sind als Rundwanderwege konzipiert und haben dabei eine Länge zwischen neun und 16 Kilometer. Bei der kürzesten Tour sind 243 Höhenmeter zu überwinden, die beiden anderen Touren liegen bei 468 bzw. 512 Höhenmetern. Informationen: www.bodensee-landgaenge.de

Südseeflair auf der Insel Mainau
Mit dem Jahresmotto „Sehnsucht nach Sonne – Inseln des Südens“ lädt die Mainau 2012 zum Abschalten, zur Freude an botanischen Kostbarkeiten in Park und Gärten und zum Eintauchen in exotische Welten. Installationen im Park zu „Inseln der Sehnsucht“ sind bekannten und weniger bekannten Eilanden nachempfunden und zeigen, welche ganz eigene Entwicklung diese Inselparadiese durch ihre isolierte Lage genommen haben. Die Insel Mainau möchte mit ihrem Blumenjahr 2012 das besondere Lebensgefühl vermitteln, das mit Inselparadiesen vor allem im Süden verbunden wird: Wärme, Lebensfreude, Abenteuer, Entspannung, exotische Pflanzen und weiße Sandstrände. Doch auch an Bewährtem hält die Insel fest: Traditioneller Start ins Blumenjahr ist die Orchideenschau, die noch bis 6. Mai 2012 zu sehen ist. Ab April säumen wieder über eine Million Tulpen, Narzissen und Hyazinthen die Frühlingsallee und die Beete der Mainau. Ein Highlight im Blumenjahr ist alljährlich der Rosenmonat Juni. Die Dahlienblüte im Ufergarten kündigt ab Ende August farbenfroh den Herbst an. Informationen: www.mainau.de


Quelle: Internationale Bodensee Tourismus GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.