Erster Hochseil-Abenteuerpark auf Teneriffa eröffnet

Anzeige

Die größte Kanareninsel Teneriffa ist um eine Attraktion reicher: Seit dem 24. März 2012 können mutige Hobbykletterer und Freizeitabenteurer in dem beeindruckenden Naturpark Corona Forestal zwischen Jahrhunderte alten Kiefern in schwindelerregender Höhe durch die Lüfte klettern oder von Baumwipfel zu Baumwipfel „schweben“. Bei diesem umweltfreundlichen Konzept werden die ältesten Bäume Teneriffas von den Kletterern weder beschädigt noch in Mitleidenschaft gezogen.

Auf die Besucher des Erlebnis- und Abenteuerparks in Las Lagunetas im Tenogebirge warten 90 spannende und abwechslungsreiche Parcours in bis zu 30 Metern Höhe, die großzügig auf einer Gesamtfläche von 15.000 Quadratmetern angelegt sind und so genügend Platz zum Klettern und Toben bieten. Elf Seilrutschen sowie zahlreiche Hängebrücken und akrobatische Herausforderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade werden hier zu unvergesslichen sportlichen Erlebnissen für die ganze Familie.

Sicherheit wird im Forestal Park ganz groß geschrieben. Jeder Besucher wird vor Beginn seiner „Kletterroute“ von geschultem Personal eingewiesen und mit Helm, Geschirr, Haken und Seilrutschen ausgestattet, um im Anschluss die Parcours je nach individueller Kondition sicher bestreiten zu können. Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahre (ab 1,10 Körpergröße) kostet der Spaß 17 Euro, Jugendliche ab 13 Jahre und Erwachsene bezahlen 22 Euro pro Person.

Detaillierte Informationen erhalten Interessierte über diesen Link: http://www.forestalpark.com/tenerife/

Quelle: Global Communication Experts GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.