Zarengold und Schärengarten – An Bord eines Großseglers kann man die schönsten Städte an der Ostsee erkunden

Anzeige
Die Takelage und die großen Segel des Kreuzfahrers vermitteln traditionelle Seefahrerromantik. Foto: djd / Star Clippers Kreuzfahrten

(djd/pt). Verschiedene Epochen und Kulturen scheinen an der Ostsee bis heute lebendig zu sein: die Pracht des russischen Zarenreichs in St. Petersburg, das rege Handelstreiben in der alten Hansestadt Danzig oder die beschauliche Natur des Schärengartens direkt vor den Toren der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Die verschiedenen Gesichter des „Mare Balticum“ lassen sich bei einer Schiffsreise besonders eindrucksvoll erleben.

Die Urlauber lernen jeden Tag eine neue Stadt kennen, ihr schwimmendes Hotel begleitet sie bei dieser Rundreise. Alle Seebären und Seefahrtromantiker haben im Sommer 2012 erstmals die Gelegenheit, die Vielfalt der Ostsee an Bord eines Großseglers der „Star Clippers“-Flotte zu erleben. Unter www.star-clippers.de gibt es alle Termine und Informationen.

Die „Star Flyer“, die das klassische Segelerlebnis mit den Vorzügen einer modernen, komfortablen Kreuzfahrt verbindet, steuert damit so weit nördlich wie noch nie in der mehr als 20-jährigen Geschichte der Reederei. Routen zwischen drei und elf Tagen Dauer verbinden dabei so reizvolle Ziele wie Kopenhagen, Hamburg und St. Petersburg. Besonders praktisch: Mit den deutschen Starthäfen entfällt bei vielen Reisen die Anreise mit dem Flugzeug. Zudem besucht die „Star Flyer“ die maritimen Höhepunkte der Saison. Dazu zählen der Hamburger Hafengeburtstag, die Kieler Woche und die Hanse Sail in Rostock.

Quelle: djd/Star Clippers Kreuzfahrten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.