Oberschwaben: Gesundheitslandschaft

Anzeige

Wohlfühlen in Oberschwaben

Oberschwaben ist ein wahres „Juwel“ für alle Gesundheits-, Wellness- und Naturliebhaber und mit seinen zahlreichen Thermen, wildromantischen Moor- und weitläufigen Hügellandschaften eine Wohlfühlregion par excellence. Die rund 180 Kilometer lange Schwäbische Bäderstraße verbindet neun Kurorte und Heilbäder am Bodensee, in Oberschwaben und im Allgäu miteinander. Vielfältige Gesundheits-, Wellness- oder Medical-Wellness-Angebote bieten erholsame und gesunde Tage in herrlicher Natur.

Bäderlandschaft Oberschwaben: Thermen, Moor und mehr

In kaum einer Region gibt es eine so dichte Konzentration von Heilbädern und Kurorten wie in Oberschwaben, das reich gesegnet ist mit ortsgebundenen Heilmitteln und einem gesunden Klima. Klassische Kurtherapien in modernen Kureinrichtungen und phantastische Thermal-Badelandschaften verschaffen Oberschwaben seit jeher einen ausgezeichneten Ruf als Gesundheits- und Wellnessregion. Der Ursprung liegt im „schwarzen Gold“, dem Naturmoor aus den Rieden und Mooren Oberschwabens, das seit Generationen für die Gesundheit als naturgegebenes Heilmittel eingesetzt wird. Noch heute werden Moorbäder und Moorpackungen in den Moorheilbädern Bad Waldsee, Bad Wurzach und Bad Buchau angewendet. Das durch Mineralien und Spurenelemente angereicherte Thermalwasser wird einerseits zur Speisung der Therme als auch zu Therapiezwecken verwendet. Weitere Gesundheitsorte in Oberschwaben setzen auf andere Heilmittel und Gesundheitskonzepte: Aulendorf und das Jordanbad bei Biberach sind Kneippkurort und verfahren nach dem ganzheitlichen Naturheil-Verfahren nach Pfarrer Kneipp. Bad Saulgau ist ebenfalls Heilbad, Isny im Allgäu und Wolfegg nutzen das gesunde Klima und tragen das Prädikat Heilklimatischer Kurort.

Anzeige

Mit dem Reisemobil unterwegs von Bad zu Bad

In der Heimat der großen Reisemobilhersteller Hymer in Bad Waldsee, Dethleffs in Isny und Carthago in Ravensburg hat man Wohnmobil-Urlauber naturgemäß besonders im Blick. In fast jeder Gemeinde in Oberschwaben und dem Württembergischen Allgäu werden spezielle Stellplätze für die Reisemobile ausgewiesen – zentrumsnah, mal mit Brötchenservice und mal mit Hundeleckerlistation für den vierbeinigen Reisebegleiter. Auch in unmittelbarer Nähe zu Thermalbädern, die zu Fuß erreicht werden können, liegen einige Stellplätze. Dort finden Reisemobilisten ganzjährig optimale Voraussetzungen für einen entspannenden Kurzurlaub, auch während der kalten Jahreszeit. Informationen zu diesen und vielen weiteren Stellplätzen finden sich in der Broschüre „Genießerrouten“. Vorgestellt werden darin vier Genießerrouten ins Donautal, rund um den Federsee, durchs Schussental oder ins Allgäu. Im Vordergrund steht dabei immer der Genuss-Aspekt, denn die Region ist auch für seine Bierbraukunst, den Käse aus dem Allgäu und natürlich die deftige aber wohlschmeckende oberschwäbische Küche bekannt.

Broschüren zur Ferienregion Oberschwaben/ Württembergisches Allgäu sind kostenlos bei der Oberschwaben-Tourismus GmbH erhältlich: www.oberschwaben-tourismus.de

Quelle: Oberschwaben-Tourismus GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.