C.S.I. 1.10: Sex, Lügen und Larven

Anzeige

Originaltitel: Sex, Lies and Larvae

Inhalt

Ein Pärchen fährt in die Natur zum Zelten. Dabei stolpern sie über eine Leiche, bei der die Verwesung schon weiter fortgeschritten ist. Außerdem hat die Frau alte Brüche im Gesichtsschädelbereich. Ihr Mann behauptet, sie sei gewalttätig gewesen und er habe sich gegen sie wehren müssen. Mit Hilfe der Maden kann Grissom den Todeszeitpunkt bestimmen, doch genau zu diesem hat der Ehemann ein Alibi…
In Summerlin gibt es einen weiteren Fall. Doch als Warrick und Catherine am Tatort eintreffen, stellen sie fest, dass Paul Sorenson nicht der Name eines Tatopfers ist, sondern um einen Maler. Ein Paul-Sorrenson-Bild wurde gestohlen. Dabei findet sich an der Wand, an der das Bild hing, etwas ungewöhnliches: den Abdruck eines Ohrs…
Als Warrick zu einem Gerichtstermin muss, lässt er sich kurzfristig vertreten. Eckly reibt Grissom unter die Nase, er habe erfahren, dass Warrick beim Spielen war…
Nick Stokes muss sich um eine Vermisste kümmern, deren Wagen man an einem Busbahnhof gefunden hat. Im Kofferraum sind Blutspuren…

Zitat
„Ich dachte, Ihre Maden machen keine Fehler?“
„Nein, aber die Menschen machen welche.“
Jim Brass und Gil Grissom

Der Episodentitel
Der Episodentitel ist eine Anspielung auf den Filmtitel „Sex, Lies and Videotapes“ (deutsch: „Sex, Lügen und Videobänder“).

Medien
CSI: Crime Scene Investigation – Die komplette Season 1 [6 DVDs] bei AMAZON

Hinter der Story
Als Grissom ein paar Käfer einsammelt, murmelt er die Namen John, Paul, George und Ringo vor sich hin. Das ist ein Wortwitz, der nur im Englischen funktioniert, John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr sind die „Beatles“, was man auf Deutsch mit „Käfer“ übersetzen kann.
Der erwähnte Maler Paul Sorenson existiert nicht, ebensowenig gibt es ein „Monaco Casino“ in Las Vegas. Aber es gibt ein Monte Carlo Resort und Casino. Und das „Four Aces“, in dem Nick nach der Vermissten sucht, gibt es auch. Natürlich handelt es sich dabei auch um ein Hotel mit Kasino.

Grissom erwähnt, dass Papierwespen die verwesende Leiche umschwirren. Papierwespen gehören zu den echten Wespen. Sie holen sich Fleisch von Kadavern, um es an ihre Larven zu verfüttern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.