Erlebnisparks in der Schweiz: auf den Spuren der Römer in Windisch und Augst, JungfrauPark in Interlaken macht die Rätsel der Menschheit erlebbar

Anzeige
Gäste-Eisenbahn vor dem Stockalper-Palast Brig VS. Auf dem 14’000 Quadratmeter großen Gelände des 1959 beim Luganerseedamm bei Melide gegründeten Freizeitparks geben mehr als 120 im Maßstab 1:25 detailgetreu nachgebaute Modelle einen Überblick über Architektur, Baukunst und Wahrzeichen aus der ganzen Schweiz.
Bild: (c) by Swissminiatur / swiss-image.ch / Remy Steinegger

Der Besuch des Vindonissaparks in Windisch (Aargau) oder der Augusta Raurica bei Augst ist ein spannendes Erlebnis für alle, die auf den Spuren der Römer wandeln wollen. Der einstige Mystery Park in Interlaken am Fuße der Jungfrau wurde zum JungfrauPark umgestaltet und bringt die großen Rätsel der Menschheit Kindern und Erwachsenen unterhaltsam nahe. Tiere in natürlicher Umgebung können im Natur- und Freizeitpark Goldau oder im Murmeltierparadies auf den Rochers-de-Naye beobachtet werden. Eine Reise durch die Miniaturschweiz ist im Genferseegebiet im Swiss Vapeur Parc mit einem im Maßstab 1:4 verkleinerten Dampfzug oder zu Fuß im Swissminiatur-Park in Melide (Tessin) möglich.

In den Schweizer Erlebnisparks wird auf vergnügliche Weise Wissen erworben: Lehrreich und sehr unterhaltsam tauchen die Besucher in Windisch auf dem Legionärspfad und in der Augusta Raurica in Augst in die faszinierende Geschichte der Römer ein. Im einzigen römischen Legionslager der Schweiz Vindonissa bereiteten sich einst 6000 Legionäre auf ihre Einsätze vor. Heute laden neun stimmungsvoll inszenierte Fundstätten dazu ein, spielerisch den 2000 Jahre alten Spuren ins damalige Leben der Legionäre zu folgen. Die Augusta Raurica bei Augst/Kaiseraugst ist eine 2000 Jahre alte Siedlung am Südufer des Rheins bei Basel. Zur Blütezeit beherbergte die Stadt bis zu 20 000 Einwohner. Das Museum mit unzähligen Fundstücken und dem größten Silberschatz aus der Spätantike in der Schweiz, der römische Haustierpark mit alten Tierrassen sowie die Stadtausgrabungen bieten Einblicke in das tägliche Leben der Menschen in der Zeit um Christi Geburt.

Die großen Rätsel der Menschheit werden im JungfrauPark in Interlaken erlebbar und multimedial präsentiert. Wer in die Fragen der Welträtsel eintauchen möchte, findet hier die Gelegenheit dazu. Zusätzlich lockt im Park ein attraktives Freizeitangebot vom Gocart- bis Segwayfahren und natürlich der Ausblick auf die Schweizer Bergwelt mit Eiger, Mönch und Jungfrau.

Im 34 Hektar großen Tierpark Goldau leben rund 100 Wildtierarten. Darunter verschiedene Hirscharten und Mufflonschafe sowie seltene Tiere wie der syrische Braunbär, der europäische Wisent oder Vögel wie der Waldrapp und der Bartgeier. Führungen, Ausstellungen und Workshops vermitteln Wissen rund um die Tiere und ihre Lebensräume. Im Marmottes Paradis auf den Rochers-de-Naye können Besucher die scheuen Tiere „Murmelis“ beobachten. In der Ausstellung werden alle der weltweit 14 Arten vorgestellt. Der Eintritt ins Murmeltierparadies ist frei.

Im Maßstab 1:4 fahren im Swiss Vapeur Parc Dampfzüge durch eine 17 000 Quadratmeter große Parkanlage mit Modellgebäuden. Nahe am Ufer des Genfer Sees und der Rhônemündung gelegen, lockt der Park Modelleisenbahnfreunde aus ganz Europa. Im Park Swissminiatur in Melide (Tessin) schlendern die Besucher durch eine Schweiz im Kleinformat. Unter den detailgetreuen Modellen im Maßstab 1:25 sind so bekannte Bauwerke wie das Heididorf in Maienfeld, die Schlösser Burgdorf und Chillon und das Bundeshaus in Bern. Weitere Informationen gibt es unter MySwitzerland.com und unter der gebührenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung.

 Quelle: Schweiz Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.