CSI: NY – Staffel 1

Anzeige

Originaltitel: CSI: NY Season 1

Übersicht

„CSI: NY“ wurde im Herbst 2004 in den USA gestartet und profitierte am meisten von den Erfahrungen der Schreiber und Produzenten. Man merkt, dass die Figuren von Anfang an ausgewogen sind, mit Sheldon Hawkes gibt es einen Gerichtsmediziner, der in jeder Folge dabei ist, und Don Flack ist der Ermittler auf der „Polizeiseite“.
Dennoch war man bei „CSI: NY“ experimentierfreudig. Das Labor wurde in ein altes Gebäude verfrachtet und dunkel gehalten, so wie ein Großteil der Serie. Allerdings wurde das noch geändert, da die Produzenten der Ansicht waren, die Serie sollte wenigstens ein bisschen freundlicher wirken.
Neben der Polizeiarbeit ist im New Yorker Ableger von „C.S.I.“ die Politik stark mit eingebunden, es gibt oftmals Eingriffe von Menschen, die lieber ihr politisches Amt unbeschädigt sehen wollen, als die Wahrheit über einen Fall zu erfahren. Inspiriert wurde das natürlich von tatsächlichen Vorgängen in New York, etwa einer Kommission, die die Korruption bei der Polizei untersuchen sollte, oder auch dem Programm, das die Verbrechensrate in der Stadt senken sollte.
Ein großes Thema ist natürlich der 11. September 2001 und dessen „Nachwirkungen“. Handlungsbögen über mehrere Episoden gibt es nicht wirklich, auch wenn einzelne Episoden zukünftige Ereignisse beeinträchtigen, etwa wenn Mac nach langer Zeit der Trauer um seine Frau endlich mal wieder ausgeht oder Sheldon Hawkes sich für mehr als „nur“ die Gerichtsmedizin interessiert, was in seinen Antrag mündet, zum Außendienst versetzt zu werden.

Episoden

      Anzeige

      Medien

      CSI: NY – Die komplette Season 1 [6 DVDs] bei AMAZON

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.