Herbstlicher Reigen Schweizer Traditionen: Alpabzüge, Kastanienfeste, Älplerchilbi und Alpkulturtage

Anzeige

Ein bunter Reigen an Brauchtum und Festen läutet in der Schweiz den Herbst ein. So werden die Älpler mit ihren Viehherden im Tal erwartet. Neben diesem bunten Schauspiel locken Herbstfeste mit regionalen Produkten und Verwöhnung für den Geschmacksinn. Unvergleichlich duften die gebrannten Maroni beim Kastanienfest im Tessin. Auf stimmungsvollen Weinfesten werden edle Tropfen ausgeschenkt. Köstlichkeiten aus Käse stehen bei den Festen in Charmey und im Appenzellerland auf dem Programm. Tradition und Brauchtum hautnah erleben ist das Motto der Alpkulturtage in Lenk. Kämpferisch geht es bei den Ringkuhkämpfen im Wallis zu.

Alpabzüge, Käse, Kastanien und Wein – die Herbstfeste in der Schweiz bieten die Gelegenheit, Brauchtum zu erleben und regionale Spezialitäten sowie Typisches aus der Schweiz zu kosten und zu genießen.

Die Edelkastanie ist in den Tessiner Wäldern eine weit verbreitete Frucht und steht zur Erntezeit im Mittelpunkt zahlreicher Feste im gesamten Kanton. In Ascona zum Beispiel werden auf den Kastanienfesten (Castagnata), die am 6. Oktober und am 13. Oktober 2012 entlang der Uferpromenade des Lago Maggiore stattfinden, bis zu 2000 Kilogramm Maroni über den Feuern der „Maronatt“ geröstet. Kastanienmarmelade, -honig und -torten stehen auf der Speisekarte.

Feinste Käsespezialitäten sorgen auch beim Käsefest am 6. und 7. Oktober 2012 auf der Schwägalp in der Ostschweiz für Genuss.

Jodelgesänge und Alphornklänge, Ländlermusik und Blaskapellen, traditionelle Sportturniere und
Tänze – vielfältige Schweizer Brauchtumsveranstaltungen bieten vom 8. bis 20. Oktober 2012 die Alpkulturtage in Lenk im Berner Oberland. Während der zwölf Kulturtage können die Teilnehmer bei verschiedenen Workshops Schweizer Alpkultur hautnah erleben. Das Angebot reicht von Jodeln, Alphornblasen, Käsen bis hin zum Hornussen. Höhepunkte sind das Älplerfest am 13. Oktober mit Alpabzug und Wahl der schönsten Kuh zur „Miss Lenk“. Sportlich geht es dann beim 4. Hornusserturnier mit anschließender Hornusserparty am 20. Oktober zu.

Die Älplerchilbi ist das Dank- und Herbstfest der Älpler und Bauern. Eine ganz besondere Älplerchilbi findet in der Region Luzern – Vierwaldstättersee in Alpnach bei Obwalden am 3. November 2012 statt. Sie beginnt mit einem Gottesdienst. Am Nachmittag treten in nahezu fastnächtlichem Treiben die überlieferten Figuren „Wildleute“ auf, die einen zirka eine Stunde dauernden Bänkelgesang über lustige Begebenheiten der Älpler, Bauern und vom Pech gezeichnete Leute zum Besten geben. Den Abschluss dieser Älplerchilbi bildet ein festliches Abendessen und Tanz bis in die frühen Morgenstunden.

Kämpferisch geht es bei den Ringkuhkämpfen im Wallis zu. So treten am 30. September 2012 in Martigny im Rahmen der großen Walliser Herbstmesse „Foire du Valais“ (28. September bis 7. Oktober 2012) im römischen Amphitheater rund 200 Eringer Kühe gegeneinander an. Die robusten Walliser Eringer Kühe kämpfen für die Hierarchie in der Herde – ein außergewöhnliches Verhalten. Im Wallis sind aus dieser Eigenart Volksfeste entstanden.

Weitere Informationen gibt es unter www.MySwitzerland.com und unter der gebührenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung.

Quelle: Schweiz Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.