„Hotel Skipass inklusive“ in Engadin St. Moritz

Anzeige

Über 100 Hotels haben sich in der Region Engadin St. Moritz zusammengetan und bieten ihren Gästen ab diesem Winter das Angebot „Hotel Skipass inklusive“. Mit der zweiten Hotelübernachtung erhalten Gäste der teilnehmenden Hotels den Skipass für 25 Schweizer Franken pro Person und Tag während ihrer gesamten Aufenthaltsdauer – und das die komplette Wintersaison bis 20. Mai 2013. Vom 21. Januar 2013 bis 3. Februar 2013 kämpfen die weltweit besten Athleten in der einzigen Natureisbahn der Welt um den Weltmeistertitel. Das weltbekannte Survetta House feiert 100. Geburtstag. Weitere Informationen zum Schweizer Winter gibt es unter www.MySwitzerland.com/winter und unter der gebührenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung.

Die Region Engadin St. Moritz inspirierte schon immer zu Pioniertaten: 1864 entstand hier der Wintertourismus, 1878 brannte hier das erste elektrische Licht der Schweiz, 1904 schoss man hier erstmals im Bobschlitten durch einen Eiskanal und 1929 eröffnete hier die erste Skischule der Schweiz. Über 100 Hotels aller Kategorien haben sich in der Region nun zusammengetan und bieten ihren Gästen ab diesem Winter das einmalige Angebot „Hotel Skipass inklusive“. Mit der zweiten Hotelübernachtung kostet der Skipass in den teilnehmenden Hotels 25 Schweizer Franken pro Tag. Mit „Hotel Skipass inklusive“ genießen die Schneesportler so neben der Hotelübernachtung 350 hochklassig präparierte Pistenkilometer, drei Snowparks und 57 Bergbahn-Anlagen, eine einzigartige, authentische Natur sowie Zugang zu 34 Bergrestaurants. Auch die kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Oberengadin ist in diesem Angebot eingeschlossen. Das neue Angebot gilt in der gesamten Wintersaison vom 20. Oktober 2012 bis 20. Mai 2013. Dazu bietet Engadin St. Moritz viele vorteilhafte Langlauf- und Ferienwohnungsangebote. (www.engadin.stmoritz.ch/skipass-inklusive/)

Vom 21. Januar 2013 bis 3. Februar 2013 kämpfen die weltweit besten Athleten in der einzigen Natureisbahn der Welt um den Weltmeistertitel im Bob und Skeleton. Der weltberühmte Olympia Bob Run wird bereits zum 24. Mal Austragungsort der Weltmeisterschaften der rasanten Sportarten. Mittels eines Song Contests wird die WM-Hymne gesucht. St. Moritz gilt als der Geburtsort des Bob- und Skeleton-Sports. Ende des 19. Jahrhunderts erfanden vorwiegend britische Gäste die Sportart und gründeten auch gleich den St. Moritz Bobsleigh Club, der als ältester Bobclub der Welt bis heute existiert.

Diese Wintersaison feiert das Suvretta House sein 100-jähriges Bestehen. Am 21. Dezember 1912 öffnete das Haus erstmals seine Tore für Gäste. Für das Jubiläum wurde ein aufwendiges Coffee Table Book konzipiert. Dieses beleuchtet die lebhafte Geschichte des Hauses, lässt Zeitzeugen zu Wort kommen und präsentiert zahlreiche, zum Teil noch unveröffentlichte historische Dokumente und Fotos. Ein weiteres Highlight im Buch sind die exklusiv fürs Suvretta House aufgenommenen Bilder des Schweizer Starfotografen und Suvretta-House-Stammgasts Michel Comte.

Ab Mitte Dezember 2012 wird Engadin St. Moritz um eine Unterkunft reicher: Rund fünf Kilometer außerhalb von Pontresina entsteht gleich neben dem Hotel Morteratsch die preislich sehr attraktive Swisslodge Al-Vadret (Romanisch für „am Gletscher“). Acht Doppelzimmer und acht Vierer-Zimmer sowie drei Restaurants warten unmittelbar am Fuße des Morteratsch-Gletschers und direkt an der berühmten Bernina-Bahnlinie gelegen auf ihre ersten Gäste. Authentizität, Gastfreundschaft, Natur und Ruhe treffen in der Swisslodge Al-Vadret aufeinander.

Quelle: Schweiz Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.