Winterzeit – Skifahrerzeit: Skigebiete in Deutschland

Anzeige

Auch wenn es mancherorts in den Niederungen nicht danach aussieht, die Skisaison 2012 / 2013 ist in vollem Gange. Noch bis zum Frühjahr können Sportbegeisterte die weiße Pracht ausnutzen, ihr Können verfeinern, oder Menschen, die noch nie auf Brettern standen, den Wintersport für sich entdecken. Was manchen überraschen mag: Zum Skifahren muss man gar nicht weit reisen. Deutschland verfügt über etliche Skigebiete, so dass man in der Regel eine kurze Anfahrt hat, was praktisch ist, wenn man einen Wochenendausflug plant. Aber auch wer einen regelrechten Winterurlaub plant, kommt selbstverständlich ganz auf seine Kosten. Die Skigebiete in Deutschland sind entsprechend auf Touristen vorbereitet, bieten Unterkünfte und weitere Annehmlichkeiten, die den Aufenthalt auch nach dem Skifahren so angenehm wie möglich machen.

Doch für den wahren Wintersportfreund ist zunächst einmal eins wichtig: Welche Möglichkeiten des Wintersports werden im jeweiligen Gebiet überhaupt angeboten? Die beliebtesten Skigebiete Deutschlands, von Norden bis Süden, stellt Holidayinsider vor.  Die Webseite erklärt dabei, welche Arten Wintersport das jeweilige Gebiet anbietet, ob es für Anfänger und / oder Fortgeschrittene geeignet ist, wie die Infrastruktur aussieht und welche Besonderheiten angeboten werden, zum Beispiel Skifahren bei Nacht. Dabei werden nicht nur die bekanntesten Gebiete vorgestellt, wie zum Beispiel in den Alpen, sondern auch solche, an die man vielleicht nicht als erstes denkt, wenn man das Stichwort „Wintersport“ hört. Und als kleine Besonderheit wird noch ein Gebiet vorgestellt, das es Skifahrern ermöglicht, außerhalb der eigentlichen Saison, sogar im Sommer, ihrem Lieblingssport nachzugehen..

Wer sich also noch nicht sicher ist, wohin ihn der Urlaub dieser Skisaison führen soll, findet bei Holidayinsider eine gute Hilfe. In diesem Sinne: Ski heil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.