CSI: NY 2.22 – Die tote Meerjungfrau

Anzeige

Originaltitel: Stealing Home

Inhalt

Aus dem Hudson River wird eine tote Frau in einem Meerjungfrauenkostüm geborgen. Sie war für einen Kindergeburtstag auf einem Boot engagiert gewesen, das ganz in der Nähe des Fundorts liegt. Über Teile, die sich aus dem Kostüm gelöst haben, finden Lindsay und Danny den eigentlichen Tatort. Auf den Teilen finden sich weitere Spuren…
Stella kommt zurück aus dem Zwangsurlaub nach ihrem Überfallserlebnis (siehe letzte Episode). Sie und Mac sind an einem Tatort, wo ein Mann erschossen wurde; ein Mann, der mit zwei Frauen verheiratet war, und das ganz offiziell. Doch mit dem Projektil stimmt etwas nicht, es ist stark verformt und nicht tief eingedrungen, fast so, als hätte es etwas anderes durchschlagen, bevor es das Opfer traf. Und die Beziehung wird komplizierter, als sich herausstellt, dass es beim „Dreier“ noch einen Zuschauer gegeben hat…

Zitat

„Hast Du überhaupt schon mal ein Weizenfeld gesehen?“
„Was gibt’s da zu sehen? Ist doch nur Weizen?“
Lindsay und Danny

Medien

CSI: NY – Die komplette Season 2 [6 DVDs] bei AMAZON.de

Anzeige

Hinter der Story

Das Lied, das läuft, während Lindsay die Tote im Kostüm untersucht, ist „In the Deep“ von Bird York (http://youtu.be/Rl3hOnseZpg).
Sid gibt Lindsay in dieser Episode einen Hinweis darauf, dass Danny Gefühle für sie hat. Außerdem gibt er zu, selber schon mal in einer Dreierbeziehung gelebt hat.

Außerdem wird ein Anwalt bei Mac vorstellig, der D.J. Pratt vertritt und behauptet, selbiger werde von einem Polizeioffizier verfolgt. Was es damit auf sich hat, erfahren wir in der nächsten Episode.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.