CSI: NY 3.5 – Kopfwunden

Anzeige

Originaltitel: Oedipus Hex

Inhalt

Eine Teenagerin nimmt ein Video auf, um sich bei den so genannten „Suicide Girls“ zu bewerben – ein Jahr später steht sie auf der Bühne und kurz darauf tot auf der Straße: sie wurde mit einem spitzen Gegenstand angegriffen, das ihren Schädel durchbohrte. Außerdem hat sich jemand Mühe gegeben, einen Namen aus einer Tätowierung auf ihrer Brust zu entfernen. Die „Suicide Girls“ sind Tänzerinnen und Models, bei denen mit dem Ruch des Kriminellen kokettiert wird. Die Tatwaffe ist schnell ausgemacht: es handelt sich um den Absatz eines grünen Stilettos. Damit kommen alle anderen „Suicide Girls“ als Täterinnen in Frage…
Mac und Stella sind bei einem Basketballspieler, der erschlagen wurde. Das Opfer wurde zudem zusammengeschlagen. Am Tag seines Todes war er in der Kirche und hat gebeichtet, dass ihm ein Angebot gemacht wurde, bei einem Schau-Basketballspiel für 100.000 Dollar absichtlich zu verlieren. Dann gibt es eine Überraschung: der Scheck mit dem Gewinn von diesem Spiel – immerhin noch 50.000 Dollar – wird eingelöst. Und zwar von der Ex-Frau des Opfers…

Zitat

„Also: Wem der Schuh passt…“
Sheldon Hawkes zitiert das Märchen „Aschenputtel“, in den Staaten besser bekannt als „Cinderella“

Medien

CSI: NY – Die komplette Season 3 [6 DVDs] bei AMAZON.de

Anzeige

Hinter der Story

Der Originaltitel der Episode „Oedipus Hex“ ist eine Anspielung auf „Oedipus Rex“, einer opernhaften Bearbeitung des Ödipus-Stoffes.
Am Beginn von Stellas und Macs Fall berichtet Flack davon, dass Shane Casey, der „T-Shirt-Killer“, der entkommen konnte (vorige Folge, Nr. 3.5: „Blutige Botschaft“).
In der Episode kommt zur Sprache, dass man Kirschsirup als Kunstblut verwenden kann. Tatsächlich wird das bei manchen Filmproduktionen auch gemacht. Um es realistischer erscheinen zu lassen, wird der Sirup meistens mit Aga Aga eingedickt. Eine andere Möglichkeit ist, Kakaopulver in Wasser aufzulösen, so dass sich eine dickere Masse ergibt, und diese Mischung mit Lebensmittelfarbe einzufärben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.