CSI: Miami 3.16 – In Flammen

Anzeige

Originaltitel: Nothing to loose

Inhalt

Feuer in den Everglades!  Polizisten rufen das CSI, als sie eine Leiche mit Schusswunden finden. Nicht nur dass diese erst einem Alligator entrissen werden muss, die Ermittler riskieren Kopf und Kragen, um den Toten aus dem Buschfeuer zu bringen. Er wurde aus großer Entfernung mit einer Schrotflinte mit illegalen Bleikugeln erschossen. Er und ein Freund wollten in einer illegalen Schnapsdistille hochprozentigen Alkohol kaufen. Durch ein Handy finden die Ermittler die Distille und die Waffe – doch es gibt ein Problem: in dem Haus wohnen zwei Brüder und es lässt sich nicht beweisen, welcher von beiden geschossen hat…
Um die Feuerwehrleute zu unterstützen, werden Strafgefangene als Hilfsarbeiter herangebracht. Nach einem Einsatz an einem Brandherd ist einer der Strafgefangenen tot – er hat eine Schaufel im Bauch. Es stellt sich heraus, dass sich ein brutaler Serienmörder mit Hilfe des Brandeinsatzes aus dem Gefängnis getrickst hat und vermutlich einen Auftragsmord ausführen wird. Eric sucht die Umgebung ab und findet einen leeren Waffenkoffer – sowie eine tote Reporterin…

Zitat

„Das hatten wir doch schon mal.“
„Eric, hör bloß auf!“
Eric Delko und Alexx Woods – Eric spielt auf die Erlebnisse in der Episode „Buschfeuer“ an

Medien

CSI: Miami – Die komplette Season 3 [6 DVDs] bei AMAZON

Anzeige

Hinter der Geschichte

Raymond Caines uneheliche Tochter Madison bekommt in dieser Episode eine niederschmetternde Diagnose: sie leidet an akuter myeloischer Leukämie, also Blutkrebs. Ihre Mutter Susan kann die Behandlung allerdings nicht bezahlen und ein zweites Problem tut sich auf: weder Susan noch Horatio kommen als Spender für das für die Behandlung notwendige Knochenmark in Frage. Horatio hat keine andere Wahl als Yelina endlich einzuweihen, die immer noch glaubt, Madison sei Horatios Tochter. Immerhin ist Yelinas Sohn Raymond Junior auch mit Madison verwandt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.