CSI: Miami 3.23 – Henkersmahlzeit

Anzeige

Originaltitel: Whacked

Inhalt

Ken Kramer hat einen Vollstreckungsaufschub für sein Todesurteil bekommen. Der Grund: Valera hat seinerzeit die DNS-Analysen gemacht und ihre komplette Arbeit wird wegen ihrer Suspendierung in Zweifel gezogen. Das Labor muss alle Beweisstücke erneut durchgehen. Dabei finden sie Spuren, die darauf hindeuten, dass Kramer nicht allein gearbeitet hat. Als Horatio ihn verhört, streitet er vehement ab, einen Partner gehabt zu haben und sagt, er habe keine Angst vor dem Konsequezen, auch vor der Todesstrafe nicht. Bei den privaten Sachen Kramers finden die Ermittler Zeitungsausschnitte, die ihm jemand zugeschickt hat, mit Berichten über verschiedene Gewaltverbrechen. Offenbar erstattet Kramers Partner Bericht über seine „Arbeit“. Da wird ein weiterer Mord gemeldet – ein Ehepaar wurde mit einer Axt angegriffen, die gleiche Methode wie Ken Kramer, sogar das gleiche Haus. Doch es gibt einen Unterschied: es gibt eine Überlebende…

Zitat

„Vielleicht krieg ich ihn damit aus der Todeszelle!“
„Ja. Es könnte aber auch heißen, dass er Gesellschaft kriegt.“
Kramers Anwalt und Horatio Caine

Medien

CSI: Miami – Die komplette Season 3 [6 DVDs] bei AMAZON.de

Anzeige

Hinter der Geschichte

Am Anfag der Episode kann man einen Filmfehler sehen: Als die Kamera den Gefängnisflur entlang wandert, spiegelt sich das rote Kameralicht in den Fenstern der Zellen.
Der Darsteller von Ken Kramer ist der Schauspieler Eric Roberts. In jüngerer Zeit war er in dem Film „The Dark Knight“ als Salvatore „Sal“ Maroni zu sehen.
Die unglückliche Beziehung zwischen Yelina und Rick Stetler kommt in dieser Episode vorerst zu einem Ende: Zur Abwechslung verpasst Yelina ihm ein Veilchen und wirft ihn raus.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.