CSI: Miami 4.03 – Jagd durch die Nacht

Anzeige

Originaltitel: Prey

Inhalt

Zwei Highschool-Schülerinnen machen sich in Miami eine wilde Nacht. Am nächsten Morgen wird eine der beiden vermisst, ihr Auto wird verlassen und mit einer Blutspur aufgefunden. Als Ryan den Wagen untersucht, entdecken er und Caine eine versteckte Kamera am Rückspiegel. Im Kofferraum ist das Aufzeichnungsgerät, darauf sind Aufnahmen, wie die Verschwundene sich mit einem fremden Mann vergnügt und danach aus dem Auto gezerrt wird. Der Mann kann ausfindig gemacht werden, doch er behauptet, sie nicht aus dem Auto gezerrt zu haben. Tatsächlich sind auf dem Fenster des Wagens Handabdrücke von einem Fremden – einem Spanner…
Während der Ermittlungen wird Caine von Natalia Boa Vista angesprochen – eine alte Akte von ihm ist auf ihrem Schreibtisch gelandet. Es handelt sich um einen alten Fall von Horatio aus früheren Zeiten…

Zitat

„Wir haben eine Chance, dass das Mädchen noch lebt und wir [setzt Sonnenbrille auf] werden sie finden.“
Horatio Caine

Medien

„CSI: Miami Staffel 4“ (6 DVDs) bestellen bei:

Anzeige

Hinter der Geschichte

Der neue Mode-Drink, der in in den Clubs von Miami in dieser Folge verteilt wird, existiert nicht.

Kritik – Achtung, Spoiler!
Ich muss zugeben, ich komme nicht ganz mit bei Horatios altem Fall aus New York. Offenbar hat Horatio dort einmal gearbeitet, doch in der Backdoor-Pilotepisode für „CSI: New York“ wundert er sich über die Unterschiede in der Arbeitsweise zwischen New York und Miami – dabei müsste er diese Arbeitsweisen doch kennen.
Davon abgesehen ist es wieder eine spannende Folgen mit einigen unvorhergesehenen Wendungen. Allerdings geht mir Rick Stetler und sein „Privatkrieg“ gegen Horatio ein wenig auf die Nerven. Nichts gegen ein wenig Spanung, aber das ist doch arg übertrieben. In dieser Folge sabotiert Stetler Caines Versuch, Opfer und Zeugin eines früheren Falls, in dem der Täter noch frei herumläuft, zu schützen. Er wird aber noch zu drastischeren Mitteln greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.