CSI: Miami 4.20 – Leo & Sienna

Anzeige

Originaltitel: Free Fall

Inhalt

Zwei Jugendliche suchen in einem baufälligen Hotel nach brauchbaren Sachen und stolpern über eine Leiche und einen Schwerverletzten. Es sind Brüder, denen in den Kopf geschossen wurde. In der Wohnung eines Bruders wurde eingebrochen, dennoch finden die Ermittler dort verstecktes Geld. Es hat ausgefranste Ecken und stammt daher wahrscheinlich aus der Drogenszene. Über verschiedene Hinweise kommen das Team auf eine gestohlene Corvette – gestohlen von Leo und Sienna, die an einer Zugbrücke gestoppt wurden und anschließend mit Geld um sich geworfen haben (zu sehen am Anfang von Episode 4.14: „Letzte Klappe“ – „Fade Out“). Die beiden sind mittlerweile Fernsehstars, ähnlich Bonnie and Clyde. Es stellt sich heraus, dass sie die Tasche mit dem Geld vor der Bank aus einem Lieferwagen gestohlen haben – der Lieferwagen wurde von den beiden Brüdern gesteuert. Es ist Drogengeld, und die Hintermänner sind ihm auf der Spur…

Zitat

„Der ist wirklich gefährlich!“
„Das bin ich auch.“
Ein Verdächtiger und Horatio Caine

Medien

„CSI: Miami Staffel 4“ (6 DVDs) bestellen bei:

Anzeige

Hinter der Geschichte

Die deutsche Stimme von Leo ist Julien Haggége. Bei „CSI: NY“ spricht er Sheldon Hawkes. Und Simon Jäger, der bei „CSI: Miami“ zuvor Rory Cochrane als Tim Speedle synchronisiert hat, spricht in dieser Episode den Bankdirektor.

Kritik – Achtung, Spoiler!
Cool. Was vor ein paar Episoden noch so aussah wie ein typischer „Ablenkungsauftakt“ von „CSI“, entwickelt sich in dieser Folge zu einem eigenen Fall. Clever gemacht. Interessant ist auch, dass die Geschichte um den Maulwurf im Kriminallabor mittlerweile in ganz anderen Behörden angekommen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.